PlayStation Classic – Geheimes Feature steigert die Performance

Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Sony bei der PlayStation Classic einige Spiele als PAL-Version einsetzt, die der original NTSC-Version technisch ein wenig unterlegen sind. Ein geheimes Menü schafft hier allerdings Abhilfe.

Das Problem mit den PAL-Versionen ist, dass diese damals mit 50hz wiedergegeben wurden, während die original NTSC-Spiele mit 60hz liefen, also eine schnellere Bildwiederholungsrate haben. Bei der PSone hatte dies den Nachteil, dass es zu leichtem flimmern (Frame Drops) kommen kann, sowie schwarze Balken am oberen und unteren Rand zu sehen sind.

Wie findige User jetzt allerdings herausgefunden haben, lässt sich mittels angeschlossener Tastatur eine Art Servicemenü öffnen und dort einige Einstellungen ganz simpel anpassen, darunter das Framerate-Limit oder die Möglichkeit CD-Audio zu deaktivieren. Wie üblich geschieht das allerdings auf eigene Gefahr und kann unter Umständen dazu führen, dass die PlayStation Classic abstürzt oder womöglich unbrauchbar wird. Für manchen könnte das aber auch die perfekte Lösung sein, da inbesondere die Performance der Spiele bemängelt wird.

Um in das geheime Servicemenü zu gelangen, muss lediglich eine Tastatur via USB angeschlossen und die ‚Escape‘-Taste gedrückt werden. Alles weitere wird im folgenden Video demonstriert.

Sale
Sony PlayStation Classic (Konsole)
  • PlayStation Classic Konsole
  • Inkl. 20 der besten PlayStation Titel vorinstalliert: u.a. Final Fantasy VII, Jumping Flash!, Ridge...