Prince of Persia: Es darf wieder gestorben werden

Das Heiligungsystem in Videospielen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Während man früher ganz klassisch nach Medi Packs suchen musste, ist der heutige Standard die Selbstheilung in ruhigen Momenten.

Den Höhepunkt dieser Entwicklung erreichte vor 1 1/2 Jahren Prince of Persia, bei dem es schlichtweg unmöglich war zu sterben. Stand man davor das Zeitliche zu segnen, wurde man einfach von seiner Partnerin gerettet. Das wird mit Prince of Persia: Die vergessene Zeit nicht mehr so sein, wie Thomas Simon von Ubisoft gegenüber VG247 äußerte.

Seiner Meinung nach war Prince of Persia völlig paradox und nahm dem Spieler völlig den Anreiz sich im Spiel anzustrengen. Spieler müssen sich über die Konsequenzen bewusst sein und im schlimmsten Fall den Preis dafür zahlen, um nicht die Motivation zu verlieren.

Ob Herr Simon damit recht hat, sehen wir am 20. Mai 2010, wenn das Spiel erscheint.

Quelle: VG247

Prince of Persia: Die vergessene Zeit: Hier bestellen!

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x