Home News PS Vita: Trotz Preissenkung keine spürbar besseren Verkaufszahlen
PS Vita: Trotz Preissenkung keine spürbar besseren Verkaufszahlen
8

PS Vita: Trotz Preissenkung keine spürbar besseren Verkaufszahlen

8

Auf der gamescom vor einem Monat kündigte Sony die erste offizielle Preissenkung der PlayStation Vita auf 199 EUR für alle Modelle an, nachdem sich das Handheld zuvor nur sehr schleppend verkauft hat.

Einen spürbaren Verkaufsschub kann man dennoch nicht verzeichnen, wie Sony UK Boss, Fergal Gara, jetzt einräumen muss, obwohl großartige Titel wie ‚Killzone Mercenary‘ zwischenzeitlich erschienen sind. Man habe die PS Vita bereits vor der Preissenkung aggressiv beworben, aber seit der gamescom seien die Verkaufszahlen dennoch kaum spürbar angestiegen.

Wenn man allerdings die Verkaufszahlen zwischen Anfang des Jahres und jetzt vergleicht, gibt es einen deutlichen Unterschied im positiven Sinne. Dies verdankt man in erster Linie jedoch der Ankündigung des Remote Play-Features in Verbindung mit der PlayStation 4 später, in dem Sony ein wahres und einzigartiges Killer-Feature sieht, sowie eine einzigartige Chance, die es nirgends sonst in dieser Art gibt.

Comment(8)

  1. Wie ‚criekee‘ geschrieben hat, wird es vielen ergehen. Die haben die PS4 vor Augen und können sich momentan / vorerst keine Vita kaufen. Nächstes Jahr wird es dann vielleicht anders aussehen, aber auch dann werden sich noch viele zu Gunsten der PS4 entscheiden und wiederum keine Vita kaufen.
    Was die Spielevielfalt (immer noch) angeht:
    Es gibt zwar sehr viele Games mittlerweile, aber dennoch nicht unbedingt für alle zufriedenstellend. Absolute Top-Titel, oder auch AAA-Titel genannt, erscheinen nur selten. Maximal etwas 2 Stück pro Jahr. Dieses könnte etwas mehr sein. Zu diesen Top-Titeln zähle ich bisher nur: Uncharted und Killing Z, vielleicht noch AC (und das leider etwas vermurkste CoD) und maximal noch zwei oder drei weitere Titel. Auch bei der Programmierung von Games wie Wipeout und DoA hat man sich sicherlich sehr viel Mühe gegeben, und das Resultat ist für eine portable Hardware beachtlich. Games wie Rayman, LBP, demnächst Tearaway usw. mögen ja auch alle ganz unterhaltsam sein, die kann ich aber nicht zu den Top-Titeln zählen. Ich erwarte FSK16 und 18-Titel, z.B. GoW usw…
    Aber man wird es niemals allen recht machen können.

  2. Ich kann nur für mich sprechen:
    Ich hätte gerne eine PS Vita, bloß fehlt das Geld.
    Bis zum 29. muss ich(man) genug zusammen gespart haben um sich die PS4 kaufen zu können und meine 2 vorbestellen Titel (AC4 & WD). Da fehlt es leider für die Vita, obwohl ich sie wirklich gerne hätte.
    Das dürfte wohl für viele das Problem darstellen.

    Außerdem musste ich noch meinen (zugegeben) veralteten HDready TV durch einen FullHD TV ersetzen, um auch wirklich bereit für die PS4 zu sein. Ebenso wie ein zweiter Controller, der ja mit rund 60-70€ zu Buche schlägt.

  3. Wird wohl unter Anderem daran liegen, dass die Leute ’ne große Auswahl gewöhnt sind. Diese bietet die Vita aber nicht, in den einzelnen Bereichen. Die von Sony beworbenen, über 900, Titel beinhalten viele Mini- bzw. Indiespiele sowie, die über PSN erhältlichen PSP Spiele. An reinen PS Vita Spielen, ob exklusiv oder portierungen, ist die Auswahl doch sehr überschaubar.

  4. Es ist genau wie Yoshida sagte: Die Leute die eine PSVita besitzen, sind von ihr begeistert. Die anderen haben leider kein Interesse, wie auch immer man das Interesse bei denen wecken könnte. Ich liebe meine PSVita und mit dem PlayStation Plus Abo ist das wirklich ein super Gerät. Komm mit dem zocken kaum hinterher, habe noch einiges rumliegen was ich noch spielen muss.

  5. Verstehe nicht wieso die Vita durch die Ps4 beworben muss, was dann auch sicherlich eh keine Besserung mit sich bringen wird. Die Vira steht alleine mittlerweile schon ziemlich gut dar ich verstehe die Leute einfach nicht.

  6. Ich verstehe die Leute wirklich gar nicht mehr…ich meine mittlerweile gibt es für die Vita Hammerspiele und in Zukunft kommen noch viele raus auch stimmt der Preis. Naja wenn die Leute die Vita wirklich mit Smartphones und son kack vergleichen haben sie keine Ahnung und bezeichnen sich irgendwie als „Gamer“ nur ´weil die ne Partie Angry Birds oder so spielen. Schade eigentlich die Vita ist ein starkes Stück Hardware, auf der so geile Sachen möglich sind…

Comments are closed.