PS4: Sony korrgiert Absatzzahlen nach oben, Lieferengpässe erwartet, man rät zur Vorbestellung

Spätestens nach dem Sony den Preis und ihre Gebrauchtspielpolitik für die PlayStation 4 vorgestellt hat, sind die Spieler kaum noch zu halten. Kaum Barrieren und die leistungsstärkere Konsole für 399 EUR klingen durchaus attraktiv.

Die Vorbestellungen gehen seit Montag Nacht regelrecht durch die Decke, wie gleich mehrere große Handelsketten bestätigen können. Auch bei Sony ist man von der Nachfrage nach der PS4 überrascht und hat intern bereits die Absatzprognosen nach oben korrigiert, wie das Wall Street Journal derzeit berichtet. Wie viele Konsolen Sony jetzt absetzen möchte, ist allerdings nicht bekannt.

Im Zuge der erhöhten Absatzerwartung, erwartet man gleichzeitig aber auch Lieferengpässe bei der PS4, wie Sony´s CEO Andrew House andeutete, da man derzeit noch nicht abschätzen kann, wie viele Einheiten man bis zum Launch produzieren wird oder kann. Fakt ist, dass Europa und Amerika die wichtigsten Märkte für Sony sind und selbst Japan diesmal wohl den Kürzeren in der Hinsicht zieht.

Es ist daher ratsam, seine Konsole zumindest vorzubestellen. Dies könnt ihr unter anderem bei Amazon zum angekündigten Preis von 399 EUR, siehe Anzeigen unten.

[asa]B00BIYAO3K[/asa]

TAGGED:
Share this Article
7 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
7 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
7
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x