PS5: AMD erwartet weiterhin Engpässe bei der Produktion

Der wohl wichtigste Zulieferer der PS5, der Chiphersteller AMD, muss weiterhin mit knappen Ressourcen auskommen, die dementsprechend mit Engpässen für die Endprodukte rechnen.

Das sagte CEO Lisa Su im Zuge des aktuellen Quartalsbericht. So erwartet man, dass es im gesamten ersten Halbjahr zur Problemen kommen wird, wenn nicht sogar in den Monaten darüber hinaus, wo es schwierig sein wird, eine PS5 zu bekommen.

„Man kann mit Recht sagen, dass die Gesamtnachfrage unsere Planung übertroffen hat und wir zum Jahresende einige Angebotsbeschränkungen hatten. Das war vor allem auf dem PC-Markt und auf den Gaming-Märkten. Die Branche muss die Gesamtkapazität erhöhen, und so sehen wir im ersten Halbjahr gewisse Engpässe, aber in der zweiten Jahreshälfte gibt es zusätzliche Kapazitäten.“

Dass es auch weiterhin schwierig sein wird, populäre Produkte wie die PS5 zu kaufen, zeichnete sich schon in den vergangenen Tagen ab. So bleiben erwartete PS5 Lieferungen immer wieder aus, während vereinzelte Händler sogar schon von März sprechen, wo man erst wieder neuen Einheiten anbieten kann.

RELATED //  PS5 Firmware 21.01-03 - Versteckte Features & Bugs

Aktuell ist es nur Media Markt und Saturn, die PS5 Konsolen ausliefern, allerdings auch nur an offene Vorbesteller. Es liegt also nicht ausschließlich an Sony, die hier nicht aus dem Tee kommen, die gesamte Chipbranche kämpft derzeit mit knappen Ressourcen, die zur Verfügung stehen.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...