PS5: Entwicklung der Spiele war nie leichter, ergibt erstes Feedback

Jetzt, wo zahlreiche Entwickler bereits mit den Dev-Kits der PS5 versorgt sind, kann Sony auch schon erstes Feedback dazu sammeln, das ziemlich positiv ausfällt. So gibt es im japanischen Dengeki PlayStation Magazine einen Artikel mit Sony Interactive Entertainment Head of Independent Developer Initiative, Shuhei Yoshida, der darin über die bisherigen Erfahrungen mit der PS5 spricht.

Dabei sind sich die Entwickler dahingehend einig, dass die Entwicklung der Spiele nie leichter gewesen ist. Gleichzeitig könne man sich nun mehr auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich aufregende Spiele zu entwickeln, da man nicht ständig mit irgendwelche Hürden bei der Hardware zu kämpfen hat.

Zwar gab es diesen „leichteren Ansatz“ bereits bei der PS4 damals, bei der PS5 sei es diesmal laut Yoshida aber ein echter Vorteil für die Entwickler. Nun ginge es darum, spaßige User-Erfahrung zu erschaffen und das Level der visuellen Qualität weiter in die Höhe zu treiben. Die Werkzeuge dafür sind vorhanden und es liegt nun in den Händen der Entwickler, damit umzugehen.

RELATED //  PS5 - Das passiert, wenn man den SSD Slot nutzt

Die PS5 wird gegen Ende 2020 erhältlich sein.