PS5: Fokus auf hochwertige Exklusivtitel, aber auch auf neue Ideen

Kaum als neuer Chef der PlayStation World Wide Studios im Amt, gibt es heute ein ausführliches Interview mit SWWS Head Hermen Hulst, der zuvor den Killzone-Entwickler Guerilla Games geleitet hat.

Neben kommenden Blockbustern auf PS4, wie The Last of Us: Part II und Ghost of Tsushima, setzen die Sony World Wide Studios auch auf der PS5 und in Zukunft auf hochwertige Exklusivtitel, ist gleichzeitig aber auch offen für neue Ideen.

„Wir konzentrieren uns auf dedizierte Hardware, wie wir es zuvor getan haben. Das werden wir auch weiterhin tun. Und wir konzentrieren uns auf hochwertige Exklusivtitel. Und auf geschichtenorientierte Spiele für Einzelspieler. Gleichzeitig sind wir sehr offen für Experimente und neue Ideen. Wir probieren Dinge einfach aus, um zu sehen, was funktioniert. Auch das ist ein sehr wichtiger Bestandteil von Worldwide Studios.“

Mit neuen Ideen spricht man unter anderem die Veröffentlichung von PlayStation exklusiven Spielen auf dem PC an, so wie mit Horizon Zero Dawn, das in diesem Sommer außerhalb von PlayStation erscheint. Weitere Titel müssen demnach aber nicht zwangsläufig oder pauschal folgen, wie Hulst beschwichtigt.

„Ich glaube, es ist wichtig, dass wir offen für neue Ideen in Bezug darauf sind, wie wir PlayStation mehr Menschen vorstellen und ihnen vielleicht zeigen können, was sie bisher verpasst haben. Und um vielleicht ein paar Gemüter zu beruhigen: Die Veröffentlichung eines ersten Premiumtitels als PC-Version bedeutet nicht unbedingt, dass jetzt jedes Spiel für den PC herausgebracht wird. Meiner Meinung nach passte es bei Horizon Zero Dawn in diesem besonderen Fall einfach großartig. Wir haben noch keine Termine geplant [für PC-Versionen] und wir konzentrieren uns weiterhin zu 100 % auf dedizierte Hardware.“

Das umfassende Interview mit Herman Hulst gibt es auf dem offiziellen PlayStation Blog.