PS5 HDMI 2.1 Port derzeit auf 32GB/s begrenzt

Eigentlich liefert die HDMI 2.1 Spezifikation eine Bandbreite von 48GB/s, bei der PS5 sind diese allerdings noch begrenzt, und zwar erheblich, wie man jetzt herausgefunden hat.

So liefert der HDMI 2.1 Port derzeit nur eine Bandbreite von 32GB/s, was unter anderem in Nachteilen bei der Darstellung resultieren kann, sofern man einen hohen Performance Mode wie 120fps wählt. In dem Fall wechselt die PS5 auf die 4:2:2 Chroma Darstellung, anstatt die optimalen 4:4:4 zu verwenden. Dies dürfte auch erklären, warum DiRT 5 im 120fps Mode deutlich verblasste Farben aufweist.

Momentan ist auch noch unklar, ob diese Einschränkung hardwareseitig besteht oder per Softwareupdate angehoben werden kann. Letzteres wäre zu wünschen, um hier langfristig keine Nachteile zu haben.

Die ganze HDMI 2.1 Geschichte wirkt damit sowohl auf der PS5, wie auch auf der XSX noch ziemlich in den Kinderschuhen, ob die Spezifikationen dafür schon lange feststehen. Warum sich die Hersteller bei der Implementierung so schwer tun, ist völlig unklar.

Insgesamt momentan also sehr enttäuschend, vor allem da sich einige Spieler bereits extra Hardware angeschafft haben, um die Vorzüge von HDMI 2.1 voll auskosten zu können.