Blickt man einmal auf den PS4 Launch zurück, waren zu diesem Zeitpunkt die Fakten über die Konsole fast vollständig bekannt und die Vorbestellungen standen in den Startlöchern. Die PS5 lässt sich in dieser Hinsicht jedoch sehr viel mehr Zeit.

Was die Spieler derzeit wohl am meisten interessiert, dürfte neben dem Design der Konsole vor allem der Preis sein, denn irgendwann möchte man ja auch seine Vorbestellung planen. Hier gibt es offenbar ein kleines Wettrennen mit Microsoft, denn jeder möchte diesen ungern zuerst nennen.

Infos zum Preis erst im August?

Vertraut man nun auf den Venture Beats Redakteur, Jeff Grubb, der in den vergangenen Tagen ausführlich über die PS5 philosophiert, wird man den Preis der Konsole erst in letzter Sekunde erfahren, womöglich sogar erst im August. Gründe dafür sieht er bei AMD und Intel, die mit ihren Produkten sehr ähnlich verfahren. Bei Konsolen entscheiden allerdings auch mehr die Vorbestellungen, weshalb er mit seinen Vermutungen völlig daneben liegen kann.

RELATED //  Supermassive Games begeistert vom DualSense Controller, man experimentiert damit

Dazu schreibt Grubb:

“Ich würde erst im August mit den Preisen für die Konsolen rechnen. Wenn Intel, Nvidia und AMD ähnliche Produkte auf den Markt bringen, warten sie bis zur letzten Minute, um einen Preis festzulegen. Es ist das Einzige, was sie noch ändern können. Aber Konsolen verlassen sich natürlich mehr auf Vorbestellungen und können daher nicht darauf ewig warten.”

Ob die Vorbestellungen zur PS5 oder Xbox Series X nun im Mai oder August starten werden, dürfte kaum etwas ausmachen. Ohnehin geht man davon aus, dass die ersten Chargen sofort vergriffen sein werden und sich Sony und Microsoft keine Sorgen um die Nachfrage machen müssen.

Offizielle Infos zur PS5 und deren Spielen werden allerdings erst wieder im Juni erwartet.