PS5 State of Play – „Slate of Games“ im Juni & August?

Es gibt immer mehr Anzeichen dafür, dass Sony im Juni ein größeres PS5 Reveal Event plant, das jetzt durch eine potenzielle Roadmap des Summer Game Fest untermauert wird.

Bereits am gestrigen Mittwoch gab es eine beeindruckende Tech-Demonstration der Unreal Engine 5, mit der erstmals echtes Gameplay auf der neuen Sony Konsole zu sehen war. Viel spannender werden aber die eigentlichen Games, die es nachher tatsächlich für die PS5 geben wird.

Hier scheint Sony womöglich am 04. Juni ein Special Event geplant zu haben, wie der Venture Beat Redakteur Jeff Grubb auf Twitter andeutet. Demnach sei hier ein „Slate of Games„, also eine ganze Liste von Spielen geplant, die im Stil von State of Play präsentiert werden. Grubb spricht in diesem Zusammenhang von „sehr viel„, weshalb man davon ausgeht, dass es sich nicht um neue PS4 Spiele handelt.

Das zieht natürlich auch so einige Spekulationen nach sich, die vor allem auf First-Party Games abzielen. Gezeigt werden könnten demnach das neue Bluepoint Projekt, Horizon Zero Dawn 2 von Guerilla Games, Marvels Spider-Man 2 von Insonmiac, oder das neue Projekt von Ready at Dawn, hinter dem eine Fortsetzung von The Order: 1886 vermutet wird.

Ob dem wirklich so ist, dürfte man spätestens am 04. Juni herausfinden.

Update: In einem aktualisierten Zeitplan schreibt Grubb jetzt, dass auch im August ein State of Play Report geplant sei, in dem es sich nur um PS5-Spiele drehen soll, womöglich aber auch sehr gemischt. Woher diese Info stammt, ist zwar unklar, allerdings auch nicht so abwegig, da im August eigentlich die gamescom stattfinden sollte, zu der Sony sicherlich etwas vorbereiten wird.

Was den zuvor erwähnten Termin am 04. Juni betrifft, da ist man sich nun nicht mehr so sicher. Allgemein klingt dies alles nach wilden Spekulationen und Vermutungen, da man auch keine Quellen zu diesen Infos nennt.

Update: In einem weiteren Update schreibt Grubb nun, dass er im Juni nur noch die Vorstellung einiger Spiele erwartet und kein vollständiges Blowout. Offenbar ändert er seine Meinung danach, wie sich der Wind gerade dreht. Echtes Insiderwissen sieht jedenfalls anders aus.