PS5: PlayStation Meeting im Februar 2020 & neuer State of Play Report?

Glaubt man aktuellen Gerüchten, findet die vollständige Enthüllung der PlayStation 5 wieder im kommenden Februar statt, wenn Sony das nächste PlayStation Meeting abhält.

Einen ähnlichen Termin hatte man auch für PS4 damals gewählt, der jetzt offenbar auch in einer internen Marketing E-Mail von Sony zu finden ist, die derzeit durch verschiedene und bekannte Foren geht. So heißt es darin, dass das Sony Marketing-Team seit Juni an diesem Event arbeitet und dazu die größeren Publisher wie Square Enix, Activision, Ubisoft, EA & Co. eingeladen hat. Während ausführliche Details zum Event noch ausgearbeitet werden, hat man sich wohl schon auf den Termin am 12. Februar 2020 verständigen können. Schauplatz wird wohl wieder das PlayStation Theatre am Time Square in New York sein.

Nächster State of Play Report

Auch der nächste State of Play Report soll derzeit in der Planungsphase sein und sich auf die nächsten großen Titel von Sony konzentrieren, darunter Death Stranding und The Last of Us: Part II. Für The Last of Us soll dann wohl auch der Termin im Mai 2020 mit einem neuen Trailer angekündigt werden. Ebenfalls einen großen Auftritt bekommen offenbar Star Wars Jedi: The Fall Order, während Ghost of Tsushima wohl nicht Teil der nächsten Show sein wird, auch wenn die Entwicklung weiterhin gute Fortschritte macht. Ghost of Tsushima und The Last of Us: Part II werden dann wohl auf dem PlayStation Meeting gezeigt, natürlich für PlayStation 5.

RELATED //  OPM spekuliert über PS5 Launch Titel in Umfrage und sorgt für Verwirrung

Der State of Play Report soll dann am 01. November 2020 und somit rechtzeitig vor dem Release von Death Stranding stattfinden. Der Termin fällt zudem mit der EGX Berlin 2019 zusammen, was vielleicht gar kein Zufall ist.

Bestätigt ist bislang jedoch keine dieser Infos durch Sony, weshalb man das Ganze noch mit etwas Skepsis betrachten muss.