- Advertisement -

PS5 Pro soll nun doch kommen, PS6 erst 2028? – Gerücht

By Mark Tomson 2 comments
2 Min Read

Sony scheint noch einiges in dieser Konsolen-Generation geplant zu haben, was die PS5 Hardware an sich betrifft. Neben einer neuen Version mit abnehmbarem Laufwerk soll es nun doch eine PS5 Pro geben, was entgegen vorheriger Spekulationen steht.

Laut Insider-Gaming befindet sich die PS5 Pro bei Sony in Entwicklung und könnte gegen Ende 2024 auf den Markt kommen. Das ist ein durchaus realistisches Zeitfenster, sofern die überarbeitete PS5 mit abnehmbarem Laufwerk in diesem Jahr erscheinen sollte.

Eine der Quellen zum Hardware-Leak soll gesagt haben:

„Dies ist nur der Anfang neuer Hardware für PlayStation-Benutzer in dieser Generation.“

Mehr auf Raytracing fokussiert?

Was die Performance einer möglichen PS5 Pro betrifft, geht man natürlich von mehr Leistung als jetzt aus. Insbesondere könnte sich Sony aber auf die Raytracing-Fähigkeiten konzentrieren, wie zuvor aufgetauchte Patente des PlayStation Architekten Mark Cerny suggerieren. Darin war von einem speziellen Bescheunigungs-Verfahren die Rede, um den Einsatz auf Konsolen besser zu ermöglichen.

Beschrieben wurde darin ein:

„System und Methode für Accelerated Ray Tracing“ und System und Methode für Accelerated Ray Tracing mit Asynchronous Operation und Ray Transformation“.

Schließlich gibt es noch ein paar Anmerkungen zur PS6, die man angesichts der aktuellen Pläne nun nicht vor 2028 erwartet. Durch eine potenzielle PS5 Pro würde sich der Lebenyzyklus der PS5 etwas verlängern, wie zuletzt schon bei der PS4, die in diesem Jahr auf ihr 10-jähriges Bestehen zusteuert.

Wie so oft handelt es sich aktuell noch um unbestätigte Gerüchte. Angesichts der bereits unzureichenden Performance der PS5 wäre es nicht großartig verwunderlich, wenn es auch diesmal ein Mid-Gen Refresh der Hardware gibt.

Sollte es dazu kommen, wird man wohl frühestens im kommenden Jahr mehr dazu erfahren. Das besagte PS5-Modell mit abnehmbarem Laufwerk könnte hingegen schon in einigen Wochen vorgestellt werden. Hier erwartet man einen größeren Showcase vor der E3 2023.

Hinweis: PlayFront.de finanziert sich unter anderem durch Einnahmen über Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, darunter Amazon, ebay, Media Markt, Saturn, Otto.de und weitere. Hierdurch erhalten wir mitunter eine Provision durch getätigte Käufe. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

TAGGED:
Share This Article
2 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments