PS5: Produktion ist auf Kurs, bestätigt AMD & weitere Details

Während es aktuell einige Bedenken gibt, dass sich der Launch der PS5 womöglich verzögern könnte, kommen etwas positivere Nachrichten von der heutigen AMD Präsentation.

Demnach verläuft die Entwicklung und Produktion auf Seiten von AMD noch immer wie geplant und sollte sich zumindest aus Sicht von AMD nicht verzögern. Natürlich kann AMD nicht für andere Zulieferer sprechen und schon gar nicht in die Pläne von Sony eingreifen. Ob sich bei Sony intern tatsächlich schon etwas in Bezug auf die PS5 geändert hat, kann daher nur spekuliert werden.

Für den Moment gilt, dass die PS5 zu Weihnachten 2020 erhältlich sein wird.

Weitere technische Details

Darüber hinaus ist AMD noch einmal auf ein paar technische Dinge bei der PS5 eingegangen, wonach diese auf die RDNA2-Architektur setzt, genau die Xbox Series X. RDNA2 bietet gegenüber RDNA1 und laut AMD eine Performancesteigerung von rund 50 Prozent.

Weiterhin ist man auf die Raytracing-Technologie eingegangen, die vermutlich auch bei der PS5 durch Hardwarebeschleunigung umgesetzt wird. Eine Bestätigung von Sony dazu steht allerdings noch aus. AMD geht zudem davon aus, dass dies ein großer Fokus bei der Entwicklung von Next-Gen Spielen sein wird.

Wann Sony das nächste Mal offiziell über die PS5 sprechen wird, ist nicht bekannt. Berichten zufolge gab es wohl Pläne für den vergangenen Februar, die jedoch nicht umgesetzt wurden. Nun hofft man auf diesen März, in dem dann auch gleichzeitig die PS5 Vorbestellungen starten sollen.