PS5: Vollständige Abwärtskompatibilität weiterhin nicht bestätigt

Dass die PS5 eine gewisse Abwärtskompatibilität aufweisen wird, ist hinlänglich bekannt. Dies gilt vorerst aber nur für die PS4 und nicht wie vermutet für alle vorherigen PlayStation Konsolen.

Gerüchte darum gibt es immer wieder, so auch in diesen Tagen (via), wo das als eindeutiger Fakt verkauft wird. Blickt man allerdings auf offizielle Statements von Sony zur PS5 zurück, wurde nirgends erwähnt, dass es tatsächlich so sein wird. Vage hieß es vielleicht irgendwann mal, dass eine vollständige Abwärtskompatibilität angestrebt wird, jedoch ohne Garantie oder gar Bestätigung.

Problematisch dürften hier vor allem die unterschiedlichen Systemarchitekturen sein, die eine pauschale Kompatibilität zur PS5 verhindern dürften. Hier wird Sony einige Umwege gehen müssen, sofern man dieses Feature wirklich voll umfänglich anstrebt. Lediglich die PS4 und PS5 sind ähnlich in ihrer Architektur aufgebaut.

Aktuelle Umfragen zeigen zudem, dass die Abwärtskompatibilität gar nicht so hoch im Kurs bei den Spielern steht. Erst auf Platz 4 (3) ist dieses Feature gewünscht, und wenn, auch wohl eher auf die PS4 bezogen und nicht auf ältere Konsolen.

In wie weit Sony die Abwärtskompatibilität auf der PS5 ermöglichen wird, bleibt somit noch abzuwarten. Infos dazu werden auf dem spekulierten PS5 Event im Februar erwartet.