PS5 & Xbox Series X – Launch wegen Corona Virus in Gefahr? (Update)

Erst in dieser Woche gab Nintendo bekannt, dass es bei der Switch zu Problemen bei der Nachlieferung kommt, da in China nach wie vor das Corona Virus grassiert und viele Produktionswege blockiert sind. Dies könnte sich auch auf den Launch der PS5 und Xbox Series X zu Weihnachten 2020 auswirken, sollte die Pandemie noch länger anhalten.

Zu dieser Einschätzung kommt jedenfalls das Finanzunternehmen Jefferies Group in einem internen Memo. Da die Produktion der PS5 und Xbox Series X größtenteils in China liegt, könnten wichtige Fabriken aufrund des Ausbruchs geschlossen werden oder bleiben. Das würde den Zeitplan der PS5 zurückwerfen und der Launch somit gefährdet sein.

„In der Videospielbranche wird derzeit ein Produktgenerationswechsel in mehreren Jahren für die Feriensaison 2020 durchgeführt oder eingeleitet. Wenn [das Unternehmen] länger als einen Monat stillsteht oder so, werden sich die Zeitpläne verzögern. Die neuen Konsolen könnten vor den geplanten Starts im Herbst 2020 ebenfalls unter Versorgungsproblemen aufgrund einer längeren Unterbrechung leiden.“

Im schlimmste Fall würden Sony und Microsoft den Start ihrer neuen Konsolen verschieben. Etwas optimistischer gedacht könnte es zu einigen Versorgungslücken kommen und die erforderlichen Mengen nicht bereitgestellt werden. Dann hätte man wohl wieder ein Szenario wie damals bei der PS4.

Ganz optimistisch betrachtet ist die Produktion der PS5 aber auch noch gar nicht angelaufen, was wohl frühestens Mitte des Jahres passieren wird. Bis dahin bleibt abzuwarten, wie sich die Situation rund um das CoronaVirus in China entwickelt. Von offizieller Seite hält man jedenfalls am Termin gegen Ende des Jahres fest … noch!

Update: Auch der Branchenanalyst Michael Pachter hat sich jetzt einer potenziellen Verschiebung geäußert, der nicht glaubt, dass es dazu kommen wird. Sony und Microsoft seien nicht so sehr an eine Produktion in China gebunden und könnten mit Leichtigkeit auch auf andere Standorte ausweichen, auch wenn China das Land mit den geringsten Kosten ist.

Zudem geht er davon aus, dass die Produktion der Konsolen erst gegen Ende Juni startet. Bis dahin könnte sich die Problematik in China auch schon längst wieder erledigt haben. Nur wenn dieser Fall nicht gegeben ist, könnte es möglicherweise zu Lieferengpässen kommen. Der Markt sei aber darauf vorbereitet und würde die Lieferkette entsprechend anpassen.