QuakeCon 2020 wegen Covid-19 Bedenken abgesagt

Die QuakeCon wird in diesem Jahr komplett ausfallen, da Bethesda einige Bedenken in Bezug auf die Ausbreitung des Covid-19 Virus hat.

Zwar wäre das Event im August noch etwas hin, jedoch ist unklar, wie sich die Lage bis dahin entwickelt. Besonders schade ist dies natürlich, da es ausgerechnet die 25. QuakeCon gewesen wäre, die man nun wohl erst im nächsten Jahr nachholen wird.

In einem Statement von Bethesda dazu heißt es:

„Die QuakeCon war schon immer ein besonderes Ereignis für uns und für euch – eine Zeit, in der wir uns versammeln, um Spiele zu spielen und Verbindungen aufzubauen, die für einige seit einem Vierteljahrhundert bestehen. In den letzten Wochen haben wir viel Zeit damit verbracht, darüber zu diskutieren, wie wir mit der QuakeCon in diesem Jahr noch vorankommen könnten, insbesondere angesichts des 25. Jubiläums des Events. Angesichts all der logistischen Herausforderungen und Unsicherheiten, mit denen wir derzeit aufgrund der COVID-19-Pandemie konfrontiert sind, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, die diesjährige QuakeCon abzusagen. Die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter, Sponsoren und Spieler wird immer unsere oberste Priorität sein, und in diesen Zeiten fühlte es sich falsch an, über ein Zusammentreffen zu sprechen, wenn es genau das ist, was jeder von uns jetzt machen sollte.“

Bethesda hofft daher auf euer Verständnis und hofft im nächsten Jahr mit der QuakeCon zurückkehren zu können.