Final Fantasy VII Remake – Pre-Load wurde ebenfalls vorgezogen

Square Enix hat bereits die Auslieferung von ‚Final Fantasy VII Remake‘ etwas vorgezogen, damit alle Spieler pünktlich zum Release loslegen können. Gleiches gilt auch für den Pre-Load der digitalen Version, der somit schon in dieser Woche startet.

Wie einem Hinweis im PlayStation Store zu entnehmen ist, wird der Pre-Load am 03. April gestartet und somit ganze fünf Tage früher als ursprünglich geplant. Ob dies auch bedeutet, dass Square Enix das Spiel früher freischalten wird oder man damit auf die Begrenzung der PSN Downloadgeschwindigkeit reagiert, ist jedoch unklar.

Es ist durchaus denkbar, dass man Final Fantasy VII Remake spontan früher frei gibt, sollte sich herausstellen, dass die Retail-Version vermehrt im Umlauf oder früher bei den Spielern eintreffen sollte. Warum sollten Käufer der digitalen Fassung hier das Nachsehen haben?

Australien zieht Release selbst vor

In Australien haben die Händler den Release von Final Fantasy VII Remake einfach selbst vorgezogen und verkaufen das Spiel ab heute. Das berichtet unter anderem die Kette EB Games auf Twitter. Bleibt abzuwarten, wie Square Enix darauf reagieren wird.

https://twitter.com/EBGamesAus/status/1245111505068142597

Offiziell erscheint Final Fantasy VII Remake am 10. April 2020.

Final Fantasy VII HD Remake inkl. Dynamic Theme "Sephiroth" (exklusiv bei Amazon.de) [Playstation 4]
  • Eine spektakuläre Neuinszenierung des Kultspiels, welches seinerzeit das RPG-Genre neu definierte
  • Die Geschichte des ersten Spiels im Projekt spielt in der eklektischen Megaloposis Midgar und ist...