Quantic Dream setzt zukünftig auf Self-Publishing & wird unabhängiger

Nach der Abspaltung von Sony möchte Entwickler Quantic Dream zukünftig noch unabhängiger agieren und kündigte jetzt an, dass man auf sein Self-Publishing Modell umsteigt. Entwicklung, Vermarktung und Outsourcing übernimmt man damit komplett selbst.

In einer Erklärung von Quantic Dream schreiben diese:

“Nach 23 Jahren des Lernens, Entdeckens und Wachstums wird das Studio nun unabhängig – und wir sind Meister unseres eigenen Schicksals geworden. Die letzten zwei Jahre waren außergewöhnlich: der Erfolg von Detroit: Become Human; das Wachstum einer unglaublichen globalen Community; der Start unserer Spiele auf dem PC – dies sind nur einige unserer Highlights. Dank Detroit: Become Human konnten wir die Vision verwirklichen, die uns seit der Erschaffung von Quantic Dream am Herzen lag.”

„Dieses neue Unternehmen wird es uns ermöglichen, Entscheidungen in völliger Unabhängigkeit zu treffen und die technologischen und strategischen Möglichkeiten von Plattformen der nächsten Generation zu nutzen. Es wird uns auch ermöglichen, anderen Entwicklern durch Bereitstellung von Investitions- und Entwicklungsunterstützung zu helfen, damit sie ihre Talente voll ausdrücken können. Wir möchten die Schöpfer von Originalprojekten unterstützen und ihnen wiederum helfen, ihre Vision zu verwirklichen und qualitativ hochwertige, bahnbrechende Erfahrungen anzubieten.“

Gleichzeitig betont man, dass man seinen Wurzeln auch zukünftig treu bleiben möchte und man auch weiterhin daran glaubt, dass Interaktivität ein Mittel des künstlerischen Ausdrucks sein kann, dass Leidenschaft und Aufrichtigkeit die besten Verbündeten sind, um Spieler zu erreichen, und dass die Werte Humanismus, Solidarität und Inklusivität, die man seit 23 Jahren einsetzt, notwendiger sind wie nie zuvor.

An was Quantic Dream derzeit arbeitet, ist nicht bekannt.