Rayman Origins floppt in den USA und England

Die Erwartungen an den 2D-Plattformer Rayman Origins waren seitens Ubisoft wirklich hoch, doch wie es scheint, ist das Spiel gefloppt.

Laut den aktuellen Zahlen des US Marktforschungsunternehmens NPD wurden in der ersten Woche gerade einmal 50.000 Kopien in den USA verkauft. In Großbritannien verpasste das Spiel ebenfalls die Top 40 der Charts.

Hoffnung besteht nun auf die PS Vita Version, die am 22. Februar erscheint. Möglicherweise ist das Spiel dort auch besser aufgehoben als auf einer Hardcore-Plattform wie der PS3 oder Xbox360.

Wir Schöpfer Michel Ancer vor kurzem verriet, könnte sich der Erfolg oder Misserfolg von Rayman Origins auch direkt auf die Entwicklung von Beyond Good & Evil 2 auswirken.

Quelle: Eurogamer

[asa]B0054NYXHE[/asa]