Rebellion stolz auf die Gewalt in Aliens vs. Predator

By Trooper_D5X Add a Comment
1 Min Read

Sicherlich ärgert einige SEGAs Entscheidung ihren Shooter Aliens vs. Predator aufgrund der Gewaltdarstellung erst gar nicht hier zu veröffentlichen. Laut Tim Jones, Chef-Designer bei Rebellion, sei man aber geradezu stolz auf die Gewalt im Spiel.

„Die Killmoves sind nur ein Teil eines reichhaltigen, komplexen und belohnenden Nahkampfsystems. (…) Die Gewaltakte, sowohl als Alien als auch als Predator, sind essentiell für die Marke und sollen für Angst in der Einzelspielerkampagne der Marines sorgen. Aus diesem Grund konnten wir sie auch nicht entfernen oder abändern, um in bestimmten Ländern bestimmte Altersfreigaben zu bekommen.“

Aliens vs. Predator erscheint am 19. Februar 2010 hier in Europa. Zuvor kündigte SEGA an, den Titel nicht in Deutschland zu veröffentlichen oder eine lokalisierte Version anzubieten.

Quelle: GameZone.de

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments