Ricochet – Call of Duty Anti-Cheat Tool vorgestellt

Activision hatte bereits im Laufe des Tages angekündigt, dass man ab sofort härter gegen Cheater in Call of Duty vorgehen wird. Dazu wurde jetzt das Ricochet Anti-Cheat Tool vorgestellt.

Riecochet wird als robustes Anti-Cheat-System beschrieben, das von einem Team engagierter Fachleute unterstützt wird, die sich auf den Kampf gegen unfaires Spiel konzentrieren. Dafür setzt man auf einen facettenreichen Ansatz zur Bekämpfung von Betrug mit neuen serverseitigen Tools, die Analysen überwachen, Betrug erkennen, sowie verbesserte Prozesse zur Ausschaltung von Cheatern einsetzen, plus Updates zur Erhöhung der Kontosicherheit und mehr.

Spieler sind dennoch weiterhin gefragt, um aktiv gegen Cheater vorzugehen. Das Melden von Spielern wird daher ein kritisches Element bei allen Anti-Cheat-Maßnahmen bleiben, weshalb es wichtig bleibt, dass Spieler weiterhin verdächtiges Verhalten melden, auf das sie online stoßen.

call of duty Ricochet cheat

Eine weitere Ebene im Kampf gegen Cheater ist der sich entwickelnde Einsatz von maschinellem Lernen (ML-Algorithmen), die Gameplay-Daten vom Server untersuchen und dabei helfen, verdächtige Verhaltenstrends zu erkennen und der gesamten RICOCHET Anti-Cheat-Initiative eine weitere Sicherheitsebene hinzuzufügen.

RELATED //  Call of Duty: Vanguard erscheint als Cross-Gen Titel in diesem Jahr

Ein weiteres Element der Sicherheit besteht darin, sicherzustellen, dass die Konten der Spieler geschützt sind. Die Two-Factor-Authentifizierung ist daher für die Sicherheit eure Kontos äußerst wichtig und wird dringend empfohlen in Call of Duty einzusetzen.

Die Anti-Cheat-Tools von RICOCHET werden zusammen mit Call of Duty: Vanguard und später in diesem Jahr mit dem Pacific-Update für Call of Duty: Warzone eingeführt. Weitere Details dazu gibt es auf dem Blog von Activision.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x