Riders Republic ist kein Steep 2, versichert Ubisoft

Inoffiziell wird Riders Republic als eine Fortsetzung von Steep angesehen, wo man schneebedeckte Berge gegen schroffes Gelände und die Vehikel ein wenig tauscht. Dem sei nicht so, wie Ubisoft jetzt noch einmal versichert.

Laut Creative Director Igor Manceau teilen sich beide Spiele zwar die gleiche DNA, sind im Kern jedoch sehr unterschiedlich. Vieles wurde für Riders Republic von Grund auf neu entworfen und die kreative Vision sei eine ganz eigene.

„Wir haben uns aus vielen Gründen entschieden, es von Grund auf neu zu gestalten. Sie würden sich also nicht zu Hause fühlen, wenn es ein Steep 2 wäre.“

PLAY Magazine 09/21

Hinzu kommen die technischen Unterschiede, insbesondere auf den neuen Konsolen, wo mehr Spieler zugelassen sind, es eine höhere Framerate und keine Ladezeiten geben wird. All das wird ein ganz anderes Gefühl als in Steep hinterlassen. Ale Beispiel führt Manceau an, dass man sich von einem Ende zum anderen Ende der Karte beamen kann, ohne dass dafür eine Ladezeit auf PS5 benötigt wird.

Diese Geschwindigkeiten erstrecken sich bis in die Social-Systeme, um seine Freude im Spieler noch schneller zu finden und sich ihnen anschließen zu können, einschließlich dem Wechsel der Sportart. Wenn der Freund also gerade im Wingsuit unterwegs ist, wird an ebenfalls direkt hinter ihm in der Luft platziert.

RELATED //  Riders Republic - Open Beta findet im August statt

Ein weiteres Highlight ist die 3D-Karte, die eigentlich keine Karte ist, sondern das Spiel aus der Vogelperspektive. Man wird dabei zusehen können, wie sich diese mit Spielern füllt und lebendig wird, was so nur auf der neuen Hardware möglich ist.

Riders Republic erscheint nach der jüngsten Verschiebung nun im Oktober 2021.

Riders Republic - (kostenloses Upgrade auf PS5) - [PlayStation 4]
  • NUR FÜR VORBESTELLER: Sichern Sie sich das HASEN-PAKET! Dieses enthält ein Hasen-Outfit, einen...
  • In schneebedeckten Bergen oder tiefen Canyons können Sie die herrlichen Reiseziele, der...