Shenmue I & II war als Remake in Arbeit, bevor es zu einem HD-Remaster wurde (Update)

Die Ambitionen für ‚Shenmue I & II‘ waren einst offenbar etwas größer als nur ein simples Remaster daraus zu machen. So befand sich bereits ein Remake in Arbeit, das dann jedoch wieder eingestellt wurde.

Das Remake sollte demnach deutlich umfassendere Verbesserungen erhalten, inkl. höher aufgelösten Texturen, einer komplexerem Geometrie, 3D-Objekten für die zuvor flach strukturierten Dachziegel und Zaunpfosten, Ambient Occlusion, verbesserte NPCs und vieles mehr.

Entwickelt wurde das Remake offenbar vom gleichen Team, das letztendlich auch das Remaster umgesetzt hat, jedoch ist nicht bekannt, warum die Entwicklung wieder abgebrochen wurden. Womöglich war das Projekt einfach zu teuer, da Shenmue selbst schon zu einem der teuersten Videospiele aller Zeiten damals galt und die Entwicklung ein Risiko war.

Ein Video des Remake zeigt heute allerdings einen winziges Teil des Projekts, das ursprünglich jedoch weitaus mehr Aufwand erfahren sollte.

(Update)

SEGA hat die Arbeiten an dem Remake jetzt noch einmal bestätigt, die während der Entwicklung allerdings zu dem Schluss gekommen sind, dass man damit die Erwartungen der Fans aus Altem und Neuem nicht entsprochen hätte. Daher hat man sich zu einem klassischen Remaster entschieden, um das Gefühl von damals neu aufleben zu lassen.