Sony bestätigt Arbeiten an Next-Gen VR-Headset

Sony bestätigt indirekt die Arbeiten an einem Next-Generation VR-Headset, auch wenn dieses auf kurz oder lang sowieso erwartet wurde. Das geht aus Jobanzeigen der Japaner hervor, die aktuell ein kleines Team dafür zusammenstellen.

Dass man die VR-Technologie weiter voranbringen möchte, deutete sich bereits aus zahlreichen Patenten, die immer wieder in diesem Zusammenhang auftauchen. Im Zuge der Jobausschreibung heißt es nun, dass „die Design-Arbeit für das Gehäuse und den Objektivtubus“ ansteht, einschließlich „dem mechanischem Design des Objektivtubus, welches das optische System und das kleine und leichte Gehäuse trägt.“

Ob damit schon der direkte Nachfolger von PlayStation VR gemeint ist, kann an dieser Stelle nur vermutet werden. Die Jobausschreibung kommt von Sony selbst und nicht von Sony Interactive Entertainment, die das PlayStation Geschäft umfasst. Auch ist die aktuelle Jobausschreibung auf 5 Jahre ausgelegt, was gegen einen baldigen Nachfolger von PlayStation VR sprechen würde. Dieser wird allerdings deutlich früher erwartet.

Wann Sony den offiziellen Nachfolger von PlayStation VR präsentieren wird, ist derzeit völlig offen.