Sony: God of War, The Last of Us & Horizon generieren Milliarden für Sony

Sonys Mega-Franchises God of War, The Last of Us und Horizon gehören zu dem Genre, dem man seit Jahren das Ende prophezeit – den Singleplayer-Games. Die Zahlen sagen hier allerdings was anderes, die jetzt dazu veröffentlicht wurden.

Diese hat TJ Consunji, Group Marketing Manager at PlayStation, in seinem LinkedIn Profil veröffentlicht, wonach The Last of Us und The Last of Us: Part II zusammen über eine Milliarde an Umsatz generiert haben. Gleich dahinter kommt das 2019 veröffentlichte God of War der Sony Santa Monica Studios, das einen Umsatz von über 500 Millionen Dollar einfuhr und über 10 Millionen Einheiten absetzen konnte. Der digitale Anteil betrug dabei rund 40 Prozent.

Horizon und Ghost of Tsushima ebenfalls erfolgreich

Die jüngsten Marken von Sony, Horizon Zero Dawn und Ghost of Tsushima, schlagen sich ebenfalls äußert erfolgreich. Horizon kommt inzwischen auf über 8 Millionen verkaufte Einheiten und einen Umsatz von 400 Millionen Dollar. Der digitale Anteil beträgt hier 35 Prozent. Zusammen mit Ghost of Tshuhima gehören diese Franchises zu den am schnellsten verkauften neuen Marken.

Nicht zu vergessen, die Uncharted-Sere von Naughty Dog, die derzeit zwar pausiert ist, aber zu den erfolgreichsten Franchises überhaupt gehört, das alleine mit Uncharted 4 ebenfalls im Milliardenbereich einzurordnen ist.

Damit dürfte die Nachfrage nach Singleplayer-Games definitiv beantwortet sein, die bei entsprechender Qualität ein ähnliches hohes Niveau in den Verkaufszahlen erreichen, wie die hochgelobten Multiplayer- und GAAS-Modelle.