Sony: Höhere Preise für Next-Gen Spiele sind gerechtfertigt

Auch Sony gehört zu den Publishern, die die Preise für ihre Next-Gen Spiele anziehen werden. So klettern diese teilweise auf 80 EUR, was man allerdings als gerechtfertigt ansieht.

Das sagte PlayStation CEO, Jim Ryan, in einem Interview mit dem japanischen Magazin Naval. Die Spieler können laut Ryan auch zukünftig die besten Exklusivspiele erwarten, womit es offensichtlich ist, dass man hier eine wahre Next-Gen Erfahrung haben wird.

„Es ist schwierig, über den gesamten Spielemarkt oder andere Spielekonsolen zu sprechen, aber ich denke, der Wert ist im Fall der PS5 offensichtlich“, so Ryan. „Wir werden Fans auf der ganzen Welt mit den besten exklusiven Spielen auf dem heutigen Markt begeistern und ein Erlebnis der nächsten Generation bieten, das sie in ihren Bann ziehen wird.“

Zuvor hatten auch 2K Games oder Warner Bros. erklärt, dass man die gestiegenen Produktionskosten so langsam an die Spieler weitergeben muss, da diese seit zwei Generationen konstant seien. Allerdings sichert man auch hier zu, dass sich die Erfahrung auf den neuen Konsolen wirklich lohnen wird.

Keine pauschale Preiserhöhung

Dass nun pauschal alle Spiele 70 EUR und mehr kosten werden, davon muss man jedoch nicht ausgehen. Die Publisher haben bereits angekündigt, dass man hier von Fall zu Fall entscheiden wird, ob eine Preiserhöhung notwendig wird oder nicht.

So gibt es bereits PS5 Spiele zum Vorbestellen, die auch 40 oder 50 EUR kosten. Zudem erhalten viele Cross-Gen Games ein kostenloses Upgrade. Wo sich reine Next-Gen Spiele letztendlich einpendeln, wird die Zukunft zeigen.

Sony PlayStation 5
  • Freue dich auf blitzschnelles Laden mit einer ultraschnellen SSD, eine realistischere Spielerfahrung...
  • Nutze die Leistung der speziell entwickelten CPU, GPU und SSD mit integriertem I/O und erlebe, wie...