Sony: Spiele & künstliche Intelligenz werden weiter verschmelzen

Sony investiert weiterhin in künstliche Intelligenz, die zukünftig noch stärker mit Spielen verschmelzen wird, um reichhaltigere Erfahrungen zu erschaffen. Das sagten die Japaner auf dem aktuellen Business-Strategy-Meeting, in dessen Mittelpunkt auch die Sony KI stand.

Dort sprach Sony CEO Kenichiro Yoshida über die Zukunft des Unternehmens, dessen neue Standsäule die im vergangenen Jahr etablierte Sony KI Division sein wird. Die arbeiten inzwischen eng mit der PlayStation Abteilung zusammen.

Im Ergebnis könnte es zukünftig auch In-Game Charaktere geben, die komplett von der KI gelenkt werden, egal ob Gegner oder KoOp-Partner, um nur ein Beispiel zu nennen. Dazu sagte Yoshida:

„Sony KI, das wir letztes Jahr gegründet haben, hat eine Zusammenarbeit mit PlayStation begonnen, die das Spielerlebnis weiter bereichern und angenehmer machen wird. Indem wir verstärktes Lernen nutzen, entwickeln wir Spiel-KI-Agenten, die der Gegner oder Kooperationspartner eines Spielers im Spiel sein können.“

Bis es soweit ist, wird es wohl noch eine Weile dauern. Erste Ergebnisse in diesem Bereich sieht man seit diesem Jahr allerdings schon in der TV-Sparte von Sony, die ihre neue Bravia-Serie mit kognitiven Prozessoren ausgestattet haben, die sich intelligent auf den Zuschauer einstellen.

RELATED //  Sony steigert Gewinne, Verkaufszahlen & Abos im ersten Quartal

PlayStation Network das erfolgreichste Produkt

Das bislang erfolgreichste Produkt von Sony ist allerdings das PlayStation Network, das stetig und organisch wächst, sogar besser als durch externe Investitionen.

„Die größte Errungenschaft im Direct-To-Consumer-Bereich ist das PlayStation Network, das nicht durch externe Investitionen, sondern organisch weiter gewachsen ist. Unsere Network-Sales im abgelaufenen Geschäftsjahr, in dem die PlayStation 5 gestartet ist, haben sich im Vergleich zum Geschäftsjahr zum 31. März 2014, als die PlayStation 4 gestartet wurde, fast verzehnfacht. Auch die Zahl der PS Plus-Abonnenten ist stetig gewachsen“

Die PlayStation 5 stellt für Sony zudem den bislang größten Erfolg im experimentellen Technologie-Space dar, die unterschiedlichste Technologien miteinander vereint – von Audio, über Video, bis hin zur Haptik, was Spiele mit einem neuen Realitätssinn, in Echtzeit und auf eindringliche Weise erleben lässt.

Das nächste Ziel ist das neue PlayStation VR, mit dem man das bisher gewonnene Wissen nutzen möchte, um dieses mit den neuen Technologien zu verbinden.

Zudem plant man umfangreiche Investitionen in Höhe von 15 Milliarden Euro in den kommenden drei Jahren, die sich auf alle strategischen Bereiche erstrecken, inkl. Spiele, First-Party Studios, Partnerschaften, Filme und mehr.