Sony steigert Gewinne, Verkaufszahlen & Abos im ersten Quartal

Sony hat ihren neuen Quartalsbericht für den Zeitraum April bis Juni 2021 vorgelegt, der weiterhin sehr positiv aussieht. In den wichtigsten Bereichen konnte man sämtliche Zahlen steigern.

Das betrifft vor allem die PlayStation Division, die einen Gewinnzuwachs von 1.5 Prozent verzeichnet, obwohl der operative Gewinn vor Steuern rund 30 Prozent niedriger ausfällt. Besonderen Zuwachs haben vor allem digitale Verkäufe und Services.

Bei den Hardwareverkaufszahlen konnte man weitere 500.000 PS4 Konsolen (Gesamt 116.4 Millionen) absetzen, sowie 2.3 Millionen PS5 Konsolen (Gesamt 10.1 Millionen). Dies wird weiterhin durch anhaltende Produktionsengpässe ausgebremst.

sony quartalszahlen

Erfolgreicher läuft es im Sofware und digitalen Bereich, wonach man 63.4 Millionen Softwaretitel absetzen konnte. Der Anteil an eigenen Spielen beträgt 10.1 Millionen Einheiten. 71 Prozent entfallen dabei auf digitale Downloads, was wohl weiterhin der Pandemie zu verdanken ist.

„Wir sind stolz darauf, ein transformatives Spielerlebnis geboten zu haben, das Spieler auf der ganzen Welt fesselt, während wir Lieferherausforderungen und eine globale Pandemie meistern. Jeder bei SIE hat alles daran gesetzt, das PlayStation-Erlebnis besser denn je zu machen.“

PlayStation Plus verzeichnet aktuell 46.3 Millionen Abonnenten, ein Zuwachs um 1.3 Millionen zum Vorjahreszeitraum.

RELATED //  PlayStation Showcase für den 09. September angekündigt

Das restliche Jahr fließt in vermehrte Anstrengungen bei der Produktion der PS5 und die Entwicklung neuer Softwaretitel, die voraussichtlich nicht vor 2022 erscheinen. Aktuell in Entwicklung befinden sich Gran Turismo 7, Horizon Forbidden West und God of War. In Kürze erscheint außerdem die Director’s Cut Editionen zu Death Stranding und Ghost of Tsuhima.

Deutsche Spielemarkt im Wachstum

Der Bundesverband GAME hat zudem eine neue Übersicht zum deutschen Spielemarkt in den vergangenen Monaten veröffentlicht. Demnach konnten Spielekonsolen 2020 mehr Spieler begeistern: Insgesamt stieg ihre Zahl innerhalb eines Jahres um 1,1 auf 17 Millionen.

Wie beliebt Spielekonsolen 2020 waren, wurde auch beim Blick auf den Handel deutlich: Sowohl Nintendos Switch, die bereits seit 2017 erhältlich ist, als auch die beiden neuen Modelle PlayStation 5 von Sony und Xbox Series X/S von Microsoft, die gegen Ende 2020 erschienen sind, waren vielerorts ausverkauft. Noch beliebter sind lediglich Smartphones, auf denen noch mehr gespielt wird.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x