Square Enix steht nicht zum Verkauf und dementiert Gerüchte

Laut einem Bericht von Bloomberg Japan gibt es offenbar mehrere Kaufinteressenten an Square Enix, was der Publisher jetzt umgehend dementiert hat.

Demnach gab es in den vergangenen Monaten wohl verschiedene potenzielle Käufer, die Interesse an dem japanischen Publisher gezeigt haben. Das mag vielleicht so sein, das Unternehmen steht jedoch nicht zum Verkauf, wie es in einer aktuellen Erklärung heißt:

„Bloomberg hat heute berichtet, dass mehrere Käufer Interesse an der Übernahme von Square Enix haben. Dieser Bericht basiert jedoch nicht auf einer Ankündigung von SQUARE ENIX HOLDINGS CO., LTD. Wir erwägen nicht, das Unternehmen oder einen Teil seines Geschäfts zu verkaufen, und wir haben auch kein Angebot von Dritten erhalten, das Unternehmen oder einen Teil seines Geschäfts zu erwerben.“

Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass Square Enix als potenzieller Übernahmekandidat gehandelt wird. Momentan gibt es jedoch keinen Anlass, warum das passieren sollte.

Zwar ist nicht jedes Projekt von Square Enix ein durchschlagender Erfolg, allerdings verfügt das Unternehmen über genug Kapital und Reserven, um nicht gleich in die Fänge von potenziellen Käufern zu geraten.

RELATED //  Final Fantasy VII Remake Integrade für PS5 erschienen, so bekommt ihr das Free Upgrade

Welche angeblichen Käufer dafür in Frage gekommen sein sollen, verrät der Bericht von Bloomberg nicht.