Stray auf 2022 verschoben, dafür ein neues Gameplay & PS4 Version

Annapurna Interactive und Entwickler BlueTwelve Studio müssen das PS5 exklusive Stray ebenfalls noch einmal verschieben, das nun Anfang 2022 erscheint. Gleichzeitig hat man eine PS4 Version angekündigt.

Gründe für die Verschiebung nennt man keine weiter, die entweder im zusätzlichen Aufwand für die PS4-Version liegen oder generell im Feinschliff, für den man mehr Zeit braucht. Stray ist damit nur ein weiteres Beispiel, das geradezu bezeichnend dafür ist, warum die neue Generation nicht wirklich vorankommt. Sonys Glauben an Generationen war dann wohl doch nur mehr heiße Luft, als ein echtes Versprechen, zumal man Stray ebenfalls als einen der besonderen PS5-Titel angekündigt hatte.

In Stray besetzt man die Rolle einer streunenden Katze, die verirrt, allein und von der Familie getrennt ist, und nun ein altes Geheimnis aufdecken muss, um aus einer längst vergessenen Cyber-Stadt zu entkommen und nach Hause zu finden. 

In diesem Adventure aus der Thrid-Person-Perspektive, durchstreift ihr detaillierte, neonbeleuchtete Gassen einer verfallenden Cyber-Stadt und erlebt die zwielichtigen Schattenseiten dieser. Vor euch liegt eine Welt, die man durch die Augen der streunenden Katze sieht und auf die man auf spielerische Weise mit eurer Umgebung interagiert.

Game Features

  • Erkunde die Cyber-Stadt – Durchstreife die Umgebung in all ihren Höhen und Tiefen, verteidige dich gegen unerwartete Gefahren und lüfte die Geheimnisse dieses trostlosen Ortes, der nur von distanzierten Droiden und gefährlichen Kreaturen bewohnt wird.
  • Sei unauffällig – Sei geschickt, albern und manchmal so nervig wie möglich zu den merkwürdigen Bewohnern dieser fremden Welt.
  • Ein freundlicher Droide – Unterwegs freundet sich die Katze mit einer kleinen Flugdrohne an, die nur als B12 bekannt ist. Mit der Hilfe dieses neuen Gefährten will das Duo einen Weg nach draußen finden.

Wann Stray erscheint gegen Anfang 2022.