The Evil Within – Mikami will sich an den Wurzeln des Horror-Genres orientieren

In einem Interview mit Shinji Mikami, Game Director bei Tango Gameworks, ging dieser noch einmal auf den Horror-Aspekt von The Evil Within ein, bei dem man sich vor allem an den Wurzeln dieses Genre orientieren wird.

Zunächst war es gar nicht sicher, dass The Evil Within ein Horror-Spiel werden wird, wie Mikami erklärt. Das hat sich erst mit der Zeit in diese Richtung entwickelt. Man weiß auch, dass sich viele Horror-Spiele der jüngsten Zeit mehr in den Action-Sektor bewegt haben, was man mit The Evil Within unbedingt vermeiden möchte. Man möchte definitiv den Wurzeln des Horror-Genres treu bleiben.

Man würde es auch verstehen, wenn jemand das Spiel nachher nicht beendet, weil er zu viel Angst hat. Da es sich um ein komplett neues Franchise handelt, kann man noch kein Feedback sammeln, welches in die Entwicklung mit einfließen würde. Später würde man die Gründe aber gerne erfahren, warum man das Spiel abgebrochen hat.

Das Thema in The Evil Within ist ‚mysteriös‘. Der Hintergedanke dazu ist der, dass es viele Psychos im Spiel geben wird, die dort herumlaufen. Eine Welt aus der man flüchten will, in der das Ungewisse für den Horror-Faktor sorgen soll und gleichzeitig die Neugier, was dort vor sich geht.

The Evil Within erscheint 2013 für PS3 und PlayStation 4.

[asa]B00BIYAO3K[/asa]

TAGGED:
Share this Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x