The Last of Us: Part II – Viele Inhalte wurden während der Entwicklung wieder gestrichen

Generell ist es so, dass bei Spiele-Entwicklungen immer mehr Ideen und Ansätze entwickelt werden, als letztendlich im Spiel vorhanden sind. So auch bei The Last of Us: Part II, wie Naughty Dog verrät. Demnach habe man viele Inhalte wieder zusammengestrichen.

Wie Narrative Lead Halley Gross in einem Interview erklärt, müsse man sich auch hin und wieder entscheiden, was ins Spiel soll und was nicht. Dazu sagte Gross:

„Wir haben ein riesiges Studio mit vielen talentierten Leuten, die großartige Ideen haben, und wir mussten uns entscheiden, welche im Spiel bleiben und in die Geschichte passen und welche davon abweichen würden. Am Ende musste alles zum Thema passen. Neil Druckmann war für alles verantwortlich – ob es dem Thema in Bezug auf das Erzählen von Geschichten, das Verhalten künstlicher Intelligenz oder der künstlerischen Seite entsprach. Alles musste dem zentralen Thema entsprechen. Das Schwierigste war, die Inhalte herauszuschneiden, da es viele Dinge gab, die es nicht ins finale Spiel schafften.“

Aber auch ohne die fehlenden Inhalte wird man genug von The Last of Us: Part II bekommen, dessen Spielzeit irgendwo zwischen 20 und 30 Stunden laut Naughty Dog liegen soll, plus einem hohem Wiederspielwert.

Offiziell erscheint The Last of Us: Part II am 19. Juni 2020.

The Last of Us Part II - Exklusive Steelbook Edition [PlayStation 4] (Uncut)
  • "The Last of Us Part II" in der Amazon Exclusive Steelbook Edition
  • Eine intensive, von starken Charakteren getragene Geschichte, durch das Erfolgsstudio Naughty Dog...