The Lost Child erscheint auch hierzulande (Update)

Ups, da war man bei NIS America etwas zu schnell und hat die Veröffentlichung ihre J-RPG ‚The Lost Child‘ auch hierzulande bestätigt. Kurzzeitig wurde heute Nacht ein Trailer für den westlichen Release veröffentlicht, den man kurzerhand zurückgezogen hat.

Unter der Flagge von Kadokawa Games erwartet euch mit The Lost Child ein rundenbasiertes J-RPG im Universum von El Shaddai, das bereits 2011 für PS3 erschienen ist. Der Charakter Lucifel wird darin zurückkehren, in einem Konflikt zwischen Dämonen und gefallenen Engeln, der im heutigen Japan spielt.

Zur Story heißt es außerdem, dass der Journalist Hayato Ibuki eine Story über einen Selbstmord verfolgt, bei dem jemand vor einen Zug in der Shinjuku Station gesprungen ist. Inmitten dessen fällt er auf die Plattform, als wäre er von einem mysteriösen schwarzen Schatten geschubst worden. Von einer mysteriösen, schwarzen Frau erhält er einen Koffer – eine Pandora´s Box, die nicht geöffnet werden darf, da sich im Inneren der ‚Dämon Gun Gangour‘ befindet, ein Tool, mit dem sich Dämonen und gefallene Engel fangen und versklaven lassen. Mit dieser Fähigkeit verfügt er über seine eigenen untergebenen Dämonen, mit denen er die seltsamen Ereignisse untersuchen möchte, die an verschiedenen Orten auftreten.

Weitere Details zu The Lost Child werden in Kürze von NIS America erwartet. Der Titel erscheint für PS4 und PS Vita.

(Update)

NIS America hat den Release inzwischen auch ganz offiziell bestätigt. Das Spiel erscheint hierzulande 2018, dann auch als  Limited Edition, inkl. Soundtrack, Artbook und Collector´s Box.