The Walking Dead Onslaught lässt euch euer eigenes Alexandria errichten

Entwickler Survios und AMC haben heute neue Gameplay-Details zu The Walking Dead Onslaught veröffentlicht, wo Spieler ihr eigenes Alexandria errichten können.

Alexandria gilt in der Serie als Sicherheitszone und Community, in der Überlebende Schutz finden. Dieses wollte man in The Walking Dead Onslaught möglichst authentisch nachbilden, dem Spieler aber auch genug Freiraum geben, um seine eigene kleine Oase zu erschaffen.

Die Spieler haben demnach die Möglichkeit, Ressourcen für Alexandria zu sammeln und Lebensmittel und Treibstoff anzuhäufen. Sobald die Community wächst, erhalten die Spieler von ihren Überlebenden Briefe und Anforderungsanfragen, etwa um bestimmte Gegenstände zu finden oder Alexandria große Boni zu gewähren. Als Spieler hat man die volle Entscheidungsfreiheit darüber, wie man seine Community voranbringen möchten. Mit den hergestellten Materialien lassen sich zum Beispiel Waffen in der Waffenkammer verbessern oder in Alexandria völlig neue Strukturen aufbauen, die das Spielerlebnis verbessern.

Der Fokus liegt hier insbesondere auf der Waffenkammer. Hier können Spieler das robuste Waffen-Upgrade-System von The Walking Dead Onslaught erkunden und damit experimentieren. Von Ricks Revolver bis hin zu mächtigen Kampfäxten verfügt jede Waffe über mehrere einzigartige Upgrades, die ausgetauscht und angepasst werden können, sofern man genügend Materialen gesammelt hat.

Weitere Gameplay-Details gibt es in dem heutigen VR-Special auf dem offiziellen PlayStation Blog.

The Walking Dead Onslaught erscheint am 29. September 2020, auch als Deluxe Edition. Im Oktober folgt zudem die physische Version.