Ubisoft: PS3 neue Lieblingsplattform

Die Zeiten in denen Entwickler lieber auf der XBOX360 entwickelten um dann oft einen schlechteren PS3 Port abzuliefern sind nun so langsam vorbei. Auch bei Ubisoft.

Wie man auf der E3 beobachten konnte, zeigte der französische Entwickler und Publisher sämtliche seiner Top-Titel, darunter Assassins Creed Brotherhood, Driver und Ghost Recon, alle auf der PS3. Auf Nachfrage woher dieser Wandel kommt, antwortete man schlicht und einfach, dass die Entwicklung auf der PS3 geführt wird.

Als weiteren Grund nannte man die Schwierigkeit ein Spiel vom PC und der XBOX360 auf die PS3 zu portieren, „andere Entwickler würden verrückt sein, wenn sie es anders herum tun“, heißt es.

Abgesehen davon, dass man genau diese Tatsache schon vor 2 Jahren gepredigt hat, dürfte vor allem der finanzielle Aspekt einen Grund darstellen, da diese Vorgehensweise deutlich günstiger ist.

Quelle: Nowgamer

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x