Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr bekommt weiteren DLC

NeocoreGames gab heute die Veröffentlichung eines weiteres DLC für Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr bekannt, der 2022 erscheint.

Fans des Warhammer 40.000-Universums sind bereits mit den Adepta Sororitas vertraut. Die Sisters of Battle sind gläubige Anhängerinnen des Imperators und eine Bastion gegen Korruption und Ketzerei im gesamten Imperium.

Mit einer breiten Palette an Waffen, die von Flammenwerfern über gesegnete Klingen bis hin zu neuralen Peitschen reichen, vernichten sie die Ketzer – doch ihr Glaube gilt als eine Waffe, die stärker ist als jeder Stahl. Durch ihren eifrigen Glauben beschwören sie unermessliche Kräfte herauf, um heilige Taten zu vollbringen und die letzten Schreie der Ketzer zum Schweigen zu bringen.

Die Sisters of Battle werden mit neuen Klassenmechaniken und Gegenstandstypen in Warhammer 40.000: Inquisitor eingeführt. Die Spieler können so auf verschiedene Taten des Glaubens zugreifen, um ihre Charaktere und Verbündeten zu stärken oder Feinde zu vernichten und ihren Spielstil durch die passiven Fertigkeiten des Heiligen Ritus weiter anpassen. Wenn der Glaube stark genug ist, verwandelt sich die Sister of Battles in einen verkörperten Heiligen und erhält Zugang zu einer breiten Palette einzigartiger Fähigkeiten, die im gesamten Caligari-Sektor gefürchtet sind.

Der neue DLC erscheint zunächst für den PC und später auch für Konsolen. Die weitere Roadmap gibt es unter diesem Link einzusehen.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x