World War Z: Aftermath – Release im September bestätigt

Saber Interactive veröffentlicht im September World War Z: Aftermath für PlayStation 4 und Xbox One. Die Versionen für Switch, PS5 und Xbox Series folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

In brandneuen Story-Missionen gilt es, die Vatikanstadt in Rom in einer epischen Konfrontation zurückzuerobern und sich mit Überlebenden auf der verschneiten russischen Halbinsel Kamtschatka zu verbünden. Mit sowohl neuen als auch wiederkehrenden Charakteren zieht man erneut in den Kampf gegen die Untoten mit einem knallharten neuen Nahkampfsystem und dezimiert Zekes mit einzigartigen Moves, Perks und Zweihandwaffen wie Sichel und Beil. Man muss sich gegen neue untote Monstrositäten zur Wehr setzen, darunter Schwärme fleischhungriger Ratten, die totales Chaos für das eigene Team bedeuten.

World War Z: Aftermath zeigt sich auf den neuen Konsolen in voller grafischer Pracht inklusive 4K-Auflösung mit 60 FPS. Spieler stellen sich hier endlosen Wellen von immer gefährlicheren Zombies im neuen Modus „Horde Mode XL“, der Hunderte von Zombies mehr auf dem Bildschirm zeigt als je zuvor.

Neuer First-Person Mode

Im neuen First-Person-Modus von Aftermath nimmt man zudem eine atemberaubende, frische Perspektive ein. Darüber hinaus wollen acht einzigartige Klassen aufgelevelt werden: Gunslinger, Hellraiser, Slasher, Medic, Fixer, Exterminator, Dronemaster und die brandneue Vanguard-Klasse – jede mit ihren eigenen Vorzügen und Spielstilen. Um jede Herausforderung zu meistern, sollten die Waffen regelmäßig angepasst werden und bei neuen täglichen Missionen warten spezielle Modifikatoren für Bonusbelohnungen.

RELATED //  World War Z: Aftermath - Gameplay-Overview erschienen

World War Z: Aftermath erscheint am 21. September für PS4 und Xbox One. Der Next-Gen Release ist für Anfang 2022 geplant.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x