WRATH: Aeon of Ruin – Quake-Nachfolger hat einen Termin

By Niklas Bender Add a Comment
2 Min Read

Der geistige Quake-Nachfolger „WRATH: Aeon of Ruin“ hat einen Release-Termin erhalten, das am 25. April für PS5, PS4, Xbox Series X|S, Xbox One und Switch erscheint.

In „WRATH: Aeon of Ruin“ ist die alte Welt gestorben und eine zeitlose Angst inmitten der Ruinen lauert. Der Outlander, einst auf dem zeitlosen Meer ausgesetzt, findet sich nun an der Küste dieser sterbenden Welt wieder. Er durchquert uralte Krypten, versunkene Ruinen, zerstörte Tempel und heulende Wälder, ausgerüstet mit mächtigen Waffen und Artefakten.

Das Spiel setzt auf ein nicht-lineares Design in WRATH-Welt, in der auf Erkundung einen großen Wert gelegt wird. Zu Beginn sind lediglich die ersten beiden Bereiche zugänglich, wobei in allen fünf Welten Schlüssel versteckt sind, die weitere Türen öffnen. Zudem warten Geheimnisse in den Schatten, die sowohl Wissen als auch dringend benötigte Waffen offenbaren. Das ist jedoch nicht die einzige Herausforderung: Sogenannte Soul Tethers ermöglichen es, von jedem Punkt aus zu speichern, sind aber nur begrenzt verfügbar, was sowohl aggressives als auch strategisches Spiel erfordert.

WRATH: Aeon of Ruin bedient sich echter Klassiker

Die Inspirationen von „WRATH: Aeon of Ruin“ sind eindeutig in den 90er Jahren zu finden. Das Spiel wurde intern von 3D Realms und KillPixel entwickelt und enthält neben typischen Quake-Anleihen auch zeitlose Elemente aus Klassikern wie DOOM, DUKE NUKEM 3D, BLOOD, UNREAL und HEXEN, die „WRATH: Aeon of Ruin“ authentisch ins 21. Jahrhundert bringen. Der Komponist von Quake Champions, Andrew Hulshult, und der Senior Audio Engineer von Cyberpunk 2077, Bjørn Jacobsen, betonen zusätzlich die Atmosphäre mit einem gespenstischem Ambiente und Heavy Metal-Sounds.

„WRATH: Aeon of Ruin“ ist ab dem 25. April erhältlich.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments