WWE 2K20 Desaster, Entwickler wollen mit dem Spiel nichts mehr zu tun haben und kündigen einfach

Für 2K Games ist das diesjährige ‚WWE 2K20‘ eine echte Katastrophe, das mit solch zahlreichen Bugs erschienen ist, dass Käufer laut nach Erstattungen rufen und es für viele bestenfalls einen gewissen Unterhaltungswert hat, allerdings nicht im positiven Sinne. Der Entwicklerwechselt rächt sich damit also schneller, als man es sich hätte bei 2K vorstellen können.

Beim neuen Entwickler Visual Concepts hat das nun offenbar schon drastische Konsequenzen, wo es wohl zu Kündigungen im zweistelligen Bereich gekommen sein soll. Offenbar gehen dort auch viele Entwickler freiwillig, um nicht mehr mit dem Spiel in Verbindung gebracht zu werden, da dies die eigene Reputation beschädigen könnte.

Ein ehemalige Writer der WWE 2K-Serie sagt dazu:

„Ich habe von einer zweistelligen Anzahl von Personen im Team gehört, die das Team verlassen haben. Sie kündigen einfach, nach dem Motto: „Man, ich möchte nicht, dass das noch lange nach mir stinkt.“ Es ist mir egal, was ich tue. Ich gehe weg. Ich nehme meine Sachen und gehe. „

Damit nicht genug, soll 2K Games auch das Budget für die Entwicklung der Serie gekürzt haben, womit nun noch weniger Geld zur Verfügung stünde, als man schon für WWE 2K20 aufgewendet hat. Ob damit in nächster Zeit überhaupt noch ein WWE-Spiel erscheint, könnte somit fraglich sein.

RELATED //  WWE 2K20 - Infos & Trailer zum MyCarrier Mode

2K Games hat den Bericht bislang nicht kommentiert.