Ad image

Abandoned wurde nicht eingestellt, Blue Box meldet sich zu Wort

Es nimmt irgendwie kein Ende und Entwickler Blue Box Game Studios meldet sich heute mit einem Statement zum Stand von Abandoned zurück, nachdem man dem Projekt das endgültige Aus vorausgesagt hatte.

Zuvor hatte der Entwickler sämtliche Tweets gelöscht, die die weitere Roadmap beschrieben. Daraus schlussfolgerte man, dass sich Blue Box aus dem Staub gemacht hat und Abandoned wohl nie erscheinen wird. Möglicherweise wollte man damit aber auch nur eine Reaktion provozieren.

Offizielles Statement von Blue Box

Diese folgt nun mit einem offiziellen Statement, in dem man die Einstellung des Projekts dementiert. Vielmehr würde man weiterhin am Reveal mittels der Experience App arbeiten, sowie dem spielbarem Prolog, den man nun schon seit Monaten verspricht.

Deren Release war ursprünglich für das erste Quartal 2022 geplant, zum wiederholte Male habe man aber die Entwicklungs-Roadmap unterschätzt und musste das Ganze verschieben. Eine mögliche Erklärung dafür, warum man die letzten Tweets dazu wieder gelöscht hat. Den Prolog möchte man nun veröffentlichen, sobald sich dieser in einem guten Zustand befindet.

„Wir sind uns eurer Frustration bewusst und entschuldigen uns zutiefst dafür. Wir werden weiterhin an dem Spiel arbeiten und euch benachrichtigen, sobald wir soweit sind.“

Ob man dem Ganzen jetzt wirklich noch Glauben schenken sollte, muss wohl jeder für sich entscheiden. Die Luft ist jedenfalls größten Teils raus und das Interesse an Abandoned enorm nach diesen ganzen Enttäuschungen gesunken. Die Frage ist eher, was kann Blue Box noch tun, um die Spieler davon zu überzeugen, dass es sich hier nicht um eine fiktive Entwicklung oder ähnliches handelt?

RELATED //  Abandoned - Bluebox als Investorenbetrüger beschuldigt, Spiel nicht in Entwicklung

Das lässt nämlich auch eine Aussage der Rockgruppe The Eyes Inside vermuten, die offenbar ein paar Songs zum Spiel dazusteuern sollten. Nach deren Aussagen gab es hier zuletzt eine Kommunikation via LinkedIn, die jedoch ziemlich chaotisch verlief. Man selbst sei frustriert, dass daraus nichts am Ende geworden ist.

Hideo Kojima?

Und um die Spekulationen auch wieder ein wenig anzuheizen, bringt man erneut Hideo Kojima mit dem Projekt in Verbindung. Ausgerechnet heute meldet sich dieser ebenfalls auf Twitter zu Wort und berichtet darüber, dass man die aktuellen Büroräume, in denen vorwiegend Death Stranding entstanden ist, wieder verlassen hat.

TAGGED:
Share this Article
1 Comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x