Alone in the Dark erhält umfassenden Patch 1.06

By Mark Tomson 3 comments
4 Min Read

Für das Reboot Alone in the Dark steht ein neuer umfassender Patch 1.000.006 bereit, der zahlreiche Probleme angeht. Die offiziellen Patch Notes verraten die Details.

Besonders erwähnenswert ist eine neue Option zum Festlegen des Shader-Vorladens, das dem Menü „Videooptionen“ hinzugefügt. Außerdem wurde eine Option für ältere Festplatten hinzugefügt, was das Streaming und Vorladen verbessert und potenzielle Ruckler und Probleme beim Laden von Assets auf älterer Hardware reduziert werden. Das klingt allerdings recht PC-spezifisch.

Streamer können dafür nun urheberrechtlich geschützter Musik im Menü „Text- und Audiooptionen“ abschalten, um dadurch keine Content-Sperren zu riskieren. Ansonsten wird eine allgemeine VFX- und Beleuchtungsoptimierung erwähnt. Der restliche Changelog setzt sich aus diversen Problembehebungen zusammen, die THQ Nordic nachfolgend zusammengefasst hat. Darin enthalten sind auch einige Progression-Bugs.

  • Kollisionsprobleme bei mehreren Assets behoben.
  • Problem behoben, bei dem der Spieler die Krankenstation in Kapitel 4 nicht verlassen konnte.
  • Die Friedhofs-Grapple-Logik wurde geändert, um zu verhindern, dass der Spieler beim Grapple gegen Wände gestoßen wird.
  • Problem mit der Teetotaler-Trophäe behoben.
  • Problem behoben, bei dem der Spieler beim Laden eines Speicherstands in Kapitel 4 außerhalb des spielbaren Bereichs landete.
  • Unsichtbare Gladstone-Tasche im Kleinen Salon in Kapitel 2 behoben.
  • Verfeinerung der Animationen bei der Einführung des Jacob-Boss in Arctic.
  • Es wurde ein Speicherproblem behoben, bei dem der Spieler in Kapitel 4 an der Derceto-Rezeption eingesperrt werden konnte.
  • Ein Speicherproblem am Tor in French Quarters in Kapitel 1 wurde behoben, bei dem das Tor im letzten Hof nach dem Laden des Spiels geschlossen blieb.
  • Auf dem Boden verbleibende Nahkampfwaffen sollten jetzt beim Laden eines Speicherstands erhalten bleiben.
  • Problem behoben, bei dem in Kapitel 3 beim Öffnen des Sarkophags beim Übergang von der Gallatin Street zu den Desert Standing Stones ein schwarzer Bildschirm angezeigt wurde.
  • Problem behoben, bei dem ein schwarzer Bildschirm angezeigt wurde, nachdem das Rätsel auf dem Dachboden in Kapitel 4 gelöst wurde.
  • Problem mit der verschlossenen Bibliothekstür in Kapitel 4 behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die abgesenkte Brücke in Oil Rig in Kapitel 2 nach dem Laden eines Speicherstands nicht abgesenkt wurde.
  • Soundprobleme beim Laden eines Speicherstands im Wintergarten behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Sie die letzte Zwischensequenz im Kloster von Taroella im Untersuchungsmodus auslösen konnten.
  • Softlock-Problem im St. Georges Hotel im French Quarters in Kapitel 4 behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, das den Spieler teleportierte, wenn er in Kapitel 3 in Desert Standing Stones die HOME-Taste drückte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das alternative Ende, das das gesammelte Lagniappe-Set erfordert, nicht ausgelöst wurde.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Spieler in Kapitel 2 an der Tür mit den beiden Medaillons auf der Ebene des Lafayette-Friedhofs feststeckte.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Spieler nicht mit der Tür mit den drei Medaillons am Ende des Levels „Lafayette-Friedhof“ in Kapitel 2 interagieren konnte.

Alone in the Dark ist seit wenigen Wochen erhältlich und vor allem für Fans einen Blick wert. Unsere Eindrücke zum Spiel lassen sich im aktuellen Review nachlesen.

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
3 Comments
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
Checkbox
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments