Apex Legends – Interesse der Spieler deutlich gesunken

Respawns Battle Royale-Shooter ‚Apex Legends‘ hat derzeit mit einem massivem Verlust an Interesse seitens der Spieler zu kämpfen, nachdem das Spiel zunächst einen Raketenstart hingelegt hat. Das wirkt sich inzwischen auch auf die Aktie von EA aus.

Binnen der ersten Tage nach dem Release von Apex Legends konnte das Spiel einen Rekord nach dem anderen verzeichnen und übertraf damit in Teilen sogar Fortnite. In den aktuellen Google Trends und auf Twitch zeichnet sich derzeit jedoch ein drastischer Rückgang ab. So haben sich die Zuschauerstunden auf Twitch von Februar auf März 2019 um gut dreiviertel auf nur 10 Millionen Stunden reduziert. Auch die erfolgreichsten Streamer haben sich zum Großteil wieder anderen Spielen zugewandt.

Erfolg wurde künstliche gepusht

Gründe hierfür sieht man unter anderem darin, dass EA die Influencer und Streamer anfänglich extra dafür bezahlt hatte, damit sie Apex Legends spielen. Inzwischen sind diese aber wieder zu anderen Spielen zurückgekehrt. Des Weiteren beklagen die Spieler, dass es kaum neue Inhalte für Apex Legends gibt, während in Fortnite zum Beispiel jede Woche ein neues Update folgt. So warten Apex Legends-Spieler nach wie vor auf eine neue Karte, neue Legenden, Outfits oder Waffen. Unklar ist auch, wann Respawn diese nachliefern wird.

Dieser rückläufige Trend wird inzwischen auch von Investoren kritisch betrachtet, die davor warnen, jetzt groß in EA Aktien zu investieren. Ihrer Ansicht nach sei Apex Legends derzeit ziemlich überbewertet und kann dem anfänglichem Hype nicht mehr gerecht werden.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x