Auch Square Enix setzt auf NFTs in Spielen

Nach Ubisoft, die bereits einen ersten Vorstoß bei NFTs in Spielen gewagt haben, setzt auch Square Enix darauf, dass sich die Technologie zukünftig durchsetzen wird. 2021 war nach deren Einschätzungen bereits das Year One der NFTs.

Das sagte Yosuke Matsuda, President of Square Enix, zum Neujahr, wonach er in NFTs, Blockchain- und Krypto-Technologie einen Branchentrend sieht, den man begeistert verfolgen wird. Dazu gehören auch hypothetische virtuelle Onlinewelten und die Cloud-Technologie, die laut Matsuda eine große Rolle in der Spielewelt einnehmen werden – so zumindest die derzeitige Hoffnung des Publishers.

Was sind NFTs?

NFT, kurz für Non-Fungible Token, ist ein absolut einzigartiges digital geschütztes Objekt. Das kann ein Bild, eine Grafik, oder wie aktuell die erste SMS der Welt sein. Die Technologie dazu basiert auf Informationsblöcken, die wie eine Kette angeordnet und mit bestimmten Daten über das Objekt versehen sind. Hinzu kommen Hashwerts des jeweils vorherigen Blocks, die eine Art Fingerabdruck darstellen, und so eine eindeutige Identifizierung erlauben, etwa über den legalen Besitzer. Raubkopien oder Fälschungen sind damit quasi unmöglich.

„Das Aufkommen von NFTs mit Blockchain-Technologie hat die Liquidität digitaler Güter erheblich gesteigert, den Handel mit einer Vielzahl solcher Güter zu hohen Preisen ermöglicht und weltweit Gespräche ausgelöst. Ich sehe 2021 nicht nur als „Metaverse: Year One“, sondern auch als „NFTs: Year One“, da es ein Jahr war, in dem NFTs von einer schnell wachsenden Nutzerbasis mit großer Begeisterung aufgenommen wurden.“

Square Enix

Dennoch sieht auch Square Enix die gewisse Skepsis, die einige User gegenüber dieser Trends haben. Letztendlich geht es dabei aber nicht nur darum, um nur selbst mehr Geld damit zu verdienen, was im übrigen auch für die Nutzer möglich wäre, Matsuda glaubt, dass die Spieler so etwas zu den Spielen beitragen können, etwa um sie spannender zu machen. Damit würde man auch Leute ansprechen, die bei bisherigen Spiele-Konzepten vielleicht außen vor blieben.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x