Battelfield 2042 – EA über Funkstille & zu hohe Erwartungen

Über die Feiertage ist es bekanntlich ja immer recht ruhig um aktuelle Spiele, auch wenn sich der ein oder andere Spieler mehr Support an 365 Tagen im Jahr wünscht. Nicht anders ist es bei Battlefeld 2042, über dessen Pläne die Spieler gern mehr wissen möchten.

Das scheint für viele derzeit das größte Problem mit dem Shooter zu sein, dass eine stetige Kommunikation seitens DICE fehlt. Daher hat sich einmal Global Director of Integrated Comms bei EA, Andy McNamara, dazu geäußert, der zusichert, dass Dinge zwar in Bewegung sind, aber noch nicht ganz spruchreif. Zudem sieht er die Erwartungen der Spieler möglicherweise als zu hoch angesetzt.

Entwickler brauchen auch eine Pause

Demnach haben auch Entwickler eine Pause verdient, erst recht über die Feiertage. Das soll zwar nicht bedeuten, dass alles stehen und liegen bleibt, dennoch wünscht man sich etwas mehr Geduld. Die Erwartungen der Spieler erscheinen McNamare ziemlich „brutal„, denn Dinge brauchen einfach ihre Zeit für Planung, Entwicklung und Ausführung.

Dennoch wird man schauen, wie man diesen Aspekt weiter verbessern kann, insbesondere in der Kommunikation mit den Spielern. Man könne aber versichern, dass das Feedback der Fans gehört wird und man entsprechend daran arbeitet.

RELATED //  Battlefield 2042 - Diese Änderungen stehen demnächst an, Patch Notes

Soweit schon bekannt ist, steht in den nächsten Wochen der Start der Season One in Battlefield 2042 an, mit dem dann auch wieder neue Inhalte zur Verfügung stehen. Bis dahin bittet man die Spieler um Geduld, denn übereilte Aktionen bringen eher selten etwas.

Eine aktuelle Änderungen in Battlefield 2042 betrifft den beliebten Rush Mode, der aus der Playlist entfernt wurde. Dieser steht aktuell nur in Battlefield Portal zur Verfügung.

0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x