Biomutant verkauft sich über 1 Million Mal

Trotz der sehr verhaltenen Reviews zu Biomutant konnte sich das Action-RPG von Experimente 101 und THQ Nordic über eine Million Mal verkaufen.

Das geht aus dem jüngsten Geschäftsbericht des Publishers hervor, womit inzwischen auch die Entwicklungs- und Marketingkosten eingefahren werden konnten. Obendrauf wurden damit auch die Kosten für die Übernahme des Entwicklers und der Biomutant-IP an sich gedeckt.

Dazu kommentiert man:

„Der Hauptumsatztreiber im Quartal war die Veröffentlichung von Biomutant aus unserem internen Studio Experiment 101. Bisher hat sich das Spiel mehr als eine Million Mal verkauft. Die vollen Investitionen in Entwicklung und Marketing sowie die Kosten für die Übernahme von Experiment 101 und die IP haben sich innerhalb einer Woche nach dem Launch amortisiert.“

Damit steht das Franchise zumindest nicht gleich wieder vor dem Ende, zu dem ja noch eine native PS5-Version folgen wird. Eine Fortsetzung dürfte angesichts dieser Zahlen ebenfalls möglich sein.

In Biomutant zerstört eine Plage das Land und aus den Wurzeln des Baums des Lebens sickert der Tod. Die Stämme sind gespalten, sie brauchen jemanden, der stark genug ist, sie zu einen oder alle zu unterwerfen. Der Spieler wird von einem Erzähler durch das Spiel geleitet, der jeden Schritt eurer Geschichte kommentiert, doch es sind eure Handlungen und Entscheidungen, die das Ende eurer Überlebensgeschichte bestimmen.

Sale
Biomutant [Playstation 4]
  • EINE NEUE HERANGEHENSWEISE AN KAMPFE IN THIRD-PERSON-PERSPEKTIVE
  • ENTWICKLE DEIN GAMEPLAY
0
Dein Kommentar dazu interessiert uns!x
()
x