BioShock könnte die Fans wirklich überraschen, meint ein ehemaliger Entwickler

Überraschend gab 2K Games vor wenigen Wochen die Entwicklung eines neuen BioShock-Spiels bekannt, das beim neu gegründetem Studio Cloud Chamber entsteht.

Zuvor war die BioShock-Serie von Irrational Games entwickelt worden, von denen aber nur wenige am neuen Spiel beteiligt sind, zumindest was die Führungsriege betrifft. Stattdessen setzt man auf ein Kollektiv von Geschichtenerzählern und weiteren Veteranen aus der Industrie.

Daher ist die Hoffnung auch groß, dass das Spiel die Fans wirklich überraschen wird, sofern sich Cloud Chamber genügend Freiheiten dafür nimmt. Jordon Thomas, der an den früheren Spielen bei Irrational Games gearbeitet hat, sagt hierzu:

„Ich hoffe, dass sie die Ketten der Vergangenheit ablegen, damit sie sich so ungebunden wie möglich fühlen. Ich hoffe, dass die Serie dafür bekannt ist: euch an Orte zu bringen, die ihr thematisch und physisch nicht erwartet habt. [BioShock] ist immer noch ein bombastischer Action-Shooter, aber es kann bahnbrechend sein, da es die Menschen dazu inspiriert hat, sich mehr Mühe zu geben und das zu übertreffen, was wir geschafft haben.“

BioShock sieht er indes als Vorreiterrolle, um andere zu noch mehr zu motivieren, was man auch vom neuen BioShock hofft.

„Ich denke, es gibt eine Rolle für solche Spiele. Sie können alle drei Spiele zutiefst kritisch beurteilen, aber ich glaube, sie haben die Leute gefragt: „Hey, könnten wir ein bisschen mehr tun?“ Ich bin froh, dass die Branche ein bisschen mehr Interesse daran hat, was ihre Spiele aussagen.“

Wann mit einem Release von BioShock zu rechnen ist, weiß derzeit niemand. Laut 2K werden noch einige Jahre vergehen, da man gerade erst mit der Produktion begonnen hat.