Blizzard spricht über Zusammenarbeit mit internen Studios

Nicht nur Ubisoft, Square Enix und Co. teilen sich die Arbeit und das Wissen unter den internen Studios, auch in der Activision / Blizzard Familie wird fleißig Entwicklungs Know-How getauscht.

Insbesondere Blizzard, die in Kürze den MOBA-Titel ‘Overwatch’ veröffentlichen werden, sind mit dem Konsolen-Business nicht ganz so vertraut wie zum Beispiel Bungie oder die Call of Duty-Entwickler. Aber alles kein Problem, da man sich gerne auch Leute zu Hilfe holt, die von außerhalb sind. Assistant Game Director Aaron Keller sagte hierzu:

“Wir haben aktuell mit ein paar Jungs von Treyarch zu tun, um sicherzustellen, dass sich unser Aim-Assist [auf Controllern] wirklich gut anfühlt, dabei sind sie wirklich hilfreich. […] Dies wird regelmäßig in Konsolen-Shootern verwendet und es ist eines dieser Dinge, womit das Black Ops Team wirklich vertraut ist.”

Darüber äußerte Koller, dass man schon länger mit anderen Studios zusammenarbeiten würde, einschließlich dem Destiny Team, um zu schauen wie sie Inhalte entwickeln, oder eben mit Treyarch in Bezug auf die Engine, Feintuning und solche Dinge.

Das Ziel sei es letztendlich, dass man auf Konsolen die gleiche Erfahrung haben wird wie auf dem PC. Dies gilt auch für Updates und Patches, sodass man diese zeitnahe auf allen Plattformen veröffentlichen kann.

[asa2]B017KHBXEW[/asa2]

Like it or Not!

0 0