Days Gone – Multiplayer-Part wurde vorgeschlagen, aber abgelehnt

Sonys Zombie-Suvival-Titel ‚Days Gone‘ hätte unter Umständen einen Multiplayer-Part haben können, der jedoch abgelehnt wurde. Die Idee dazu kam von einem externen Studio.

So hatte sich Saber Interactive an Sony mit dem Vorschlag gewandt, die derzeit selbst ‚World War Z‚ entwickeln und auf ihr eigenes Spiel verwiesen. Hier sah man offensichtlich Ähnlichkeiten in Bezug auf die Masse der Zombies, der Schwarm-Mechaniken und weiteres, die man in einem Multiplayer hätte umsetzen können.

Dazu sagte Matt Karch, CEO of Saber Interactive;

„Days Gone ist ein Singleplayer-Erlebnis. Irgendwann ging ich zu Sony und sagte: „Ich habe gesehen, was ihr mit Days Gone macht. Schaut euch an, was wir mit World War Z machen. Vielleicht können wir euch mit einer Multiplayer-Komponente helfen.“ Aber sie waren offensichtlich zu fokussiert und verständlicherweise darauf konzentriert, was sie tun mussten, um das Spiel zu veröffentlichen.“

Demnach scheint Sony nicht generell abgeneigt, sondern zunächst darin bestrebt, dass man Days Gone überhaupt veröffentlicht. So hat der Titel bereits mehrfache Verschiebungen hinter sich, nachdem die ersten Previews dazu nicht ganz so optimistisch waren. Ob ein Multiplayer für einen späteren Zeitpunkt eine Option ist, bleibt abzuwarten.

RELATED //  Days Gone auf PC mit Abstand die beste Version

Days Gone erscheint nun am 26. April 2019.

Sale
Sony Interactive Entertainment Days Gone - Standard Edition - [PlayStation 4]
  • Fesselnder Open World Survival Horror, angesiedelt im von einer Pandemie zerstörten, unbarmherzigen...
  • Übernehmen Sie die Rolle des Outlaws Deacon, der abseits der vermeintlich sicheren Lager auf seinem...