Dead or Alive 5 – Unsere Eindrücke von der gamescom

By Trooper_D5X Add a Comment
3 Min Read

Endlich erscheint mal wieder ein Dead or Alive, bei dem es nicht nur um wackelnde Brüste und Beachvolleyball geht. Also, sie wackeln immer noch, aber hauptsächlich geht es wieder ums Kämpfen. Denn es wird zum neuen Dead or Alive -Turnier gerufen. Dabei begegnen uns alt bekannte Charaktere, wie Kazumi und Hayabusa, die wieder in dynamischen Teamkämpfen antreten, aber auch neue Figuren werden in den Wettkampf eingeführt. Auf der Gamescom bot sich uns die Möglichkeit, das Spiel einmal selbst im 1 gegen 1 zu testen.

Grafisch bietet uns das “Team Ninja“ wieder ein hochwertiges Glanzstück. Die Stages sind wieder sehr detailreich und bieten unzählige Möglichkeiten, seine Gegner durch Wände zu schlagen und eine Etage tiefer zu werfen. Auch die Figuren sind detailreich und können wieder durch neue Kostüme ergänzt werden. Auch die bereits erwähnten „körperliche Merkmale“ treten gut hervor und bewegen sich rhythmisch im Kampf mit. Ein Feature, das besonders den Herren der Schöpfung gefallen könnte.

Neu im 1 gegen 1 ist uns aufgefallen, dass man, im Vergleich zu früheren Teilen, sich an Kanten festhalten kann, wenn man von einer Etage geworfen wird. In diesem Cliffhanger-Modus bietet sich die Möglichkeit, sich zu retten und seinem Gegner erheblichen Schaden zuzufügen. Auch die Option, seinen Gegner mit bestimmten Techniken zu betäuben, findet im fünften Teil ihren Weg ins Spiel. Die ehemaligen Besonderheiten der Stages wie Elektroschockwände, werden im neuen Teil der Serie erweitert. So soll es nun auch Wände und Bodenplatten im Spiel geben, die nicht nur ein wenig, sondern erheblichen Schaden zufügen, die Stellen jedoch nicht auf Anhieb zu erkennen sein werden. Dieses Feature bietet eine große Möglichkeit, seinen Gegner gezielt in einen Hinterhalt zu locken, was dem Kampf eine ganz neue Dynamik verleihen wird,

In Verbindung mit der hochwertigen, grafischen Darstellung passt es hervorragend, dass es nun endlich den lang ersehnten Fotomodus gibt. So wird es nun nach langer Zeit möglich sein, Bilder der epischen Kämpfe und der jeweiligen Figuren zu erstellen, und auf der Festplatte speichern zu können. Da darf man sich doch bereits jetzt schon auf schöne und lustige Bilder freuen.

Im Vergleich zum reinen Kampfsystem mit den früheren Titeln wie Dead or Alive 3 zeigt sich, dass die Entwickler alles richtig gemacht haben, indem sie auf aufwendige Tastenkombinationen verzichtet haben. Es gibt jeweils nur eine Taste für Schlagen, Treten, Werfen und Kontern, wodurch aktiongeladene Kämpfe garantiert sind.

„Alles in Allem ist „Dead or Alive 5“ ein Titel, der sich gegen Konkurrenten wie „Tekken Tag Tourmanent 2“ absolut nicht zu verstecken brauch. Die Kämpfe bieten viel Aktion und Spannung und sind eine wahre Augenweide. Es bleibt zu erwarten, was für Neuerungen uns noch erwarten. Aber bereits jetzt ist abzusehen, dass dieser Titel eine positive Überraschung darstellen wird.“

Geschrieben von Downloadboy

[asa]B008ATG0WA[/asa]

(*) PlayFront.de nutzt Affiliate-Links von bekannten Shops und Plattformen, durch dir wir eine kleine Provision erhalten. Ein Nachteil für euch ergibt sich dadurch nicht, aber ihr unterstützt so indirekt die Plattform. Danke!

 

Share This Article
Leave a comment
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments