Dead Space Remake wird um Areale erweitert, die im Original nicht möglich waren

Für das Remake von Dead Space nutzt EA alle Möglichkeiten aus und beruft sich nicht nur auf bessere Grafik und ähnliches. Auch ursprüngliche Konzepte finden wohl den Weg in das Spiel, darunter neue Areale.

Das deutet Creative Director Roman Campos-Oriola in einem Interview mit IGN an, wonach es damals einige technische Limitierungen gab, die man nicht umsetzen konnte. Diese greift man für das Remake neu auf und man wird Bereiche erkunden können, die damals aus der finalen Fassung gestrichen wurden. Als Beispiel nennt man die Korridore in den ersten Abschnitten:

„Wir sind mit dem original Level-Design des original Dead Space gestartet,“ so Campos-Oriola. „Das Lustige ist, dass man einige der Iterationen sehen kann, die das Team vor der Auslieferung gemacht hat. Im ersten Kapitel sieht man einige Korridore, die sie zuerst auf eine bestimmte Art und Weise machen wollten, und dann kann man verstehen, warum man sie „aus technischen Gründen geändert hat.“

Weitere Neuerungen betreffen wohl auch die Zerstückelungs-Mechanik, die man ebenfalls auf das nächste Level heben möchte. Nähere Details dazu nennt man aber nicht.

Dafür verriet man schon, dass man auch einige Mechaniken aus Dead Space 2 übernehmen wird, etwa die Zero-Gravitation und erzählerische Touchpoints, die sinnvoll in die Story integriert werden sollen. Dazu hieß es vor einigen Tagen bereits:

„Dann gibt es einige Verbesserungen, die wir an dieser Geschichte vornehmen möchten. Und nicht unbedingt Verbesserungen, weil diese Dinge im Original nicht wirklich funktionierten, sondern weitere Verbesserungen aufgrund dessen, was danach kam, und wo wir dachten: ‚Oh Mann, das ist interessant, wenn wir darauf verweisen könnten oder eine Verbindung herstellen.“

Zudem versicherte man, dass das Dead Space Remake keinem Recycling unterzogen wird, sondern alle Assets von Grund auf neu erschaffen werden, um dem Remake auch gerecht zu werden.

RELATED //  Star Wars Jedi wird fortgesetzt, plus Dead Space, Need for Speed & Co.

Wann das Dead Space Remake erscheint, ist gegenwärtig noch unklar. Vor 2022 ist damit jedoch nicht zu rechnen.